Zweitliga-Aus für die Handballfreunde

Springes Manager Dennis Melching muss sich erklären, ...... den fantastischen Fans und der Mannschaft

Springe. 

Das ist ein echter Hammer! Wie die Siegener Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, haben die Handballfreunde Springe gegen den Entzug der Lizenz für die kommende Zweitligasaison nicht das Schiedsgericht der Handball-Bundesliga (HBL) angerufen. Das Blatt beruft sich auf die Aussage des HBL-Geschäftsführers Frank Bohmann.

Am 15. April hatte die HBL bekanntgegeben, dass Springe keine Lizenz für die Saison 2016/2017 erhält, weil der Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit nicht erbracht wurde. Die Frist zur Einreichung dieser Unterlagen war der 1. März.

Um doch noch in der Liga zu bleiben, stand den Handballfreunden der Weg über das Schiedsgericht offen. Nach dem Heimspiel gegen Aue am 16. April hatte Melching in der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Aue angekündigt, genau das zu tun: „Wir gehen in die zweite Instanz. Ich bin sicher, dass unser Anwalt die HBL überzeugen kann.“

Dieser Weg wurde nicht beschritten: Auf Anfrage der L.ON-Redaktion bestätigte HBL-Pressesprecher Oliver Lücke: „Springe hat keinen Widerspruch eingelegt. Die Frist dafür ist am Montagabend abgelaufen.“ Damit konfrontiert sagte Melching nur knapp: „Das klärt unser Anwalt.“ Aus Sicht von Lücke gibt es angesichts der Fristverfehlungen keinen Spielraum: „Springe ist erster Absteiger.“

Dies ist geradezu eine Katastrophe für die Springer Fans, die mit einer fantastischen Unterstützung ihren Teil zum sensationellen Comeback beitrugen. Seit Anfang des Jahres holte Springe 19:9 Punkte und kletterte am vergangenen Sonntag erstmals auf einen Nichtabstiegsplatz.

Für den Anruf des Schiedsgerichtes wäre gemäß Liga-Statuten übrigens eine Gebühr von 10.000 Euro fällig gewesen. Ob das möglicherweise der Grund war, darauf zu verzichten, wird Dennis Melching der Mannschaft, den Fans und den Sponsoren erklären müssen.

Laut Pressesprecher Jens Buchmeier hat der Verein übrigens für Donnerstagabend eine Erklärung angekündigt.

pf, 27.04.2016, 21:11
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?