Von Neu-Delhi bis an den Deister

Mehr als 1.100 Läuferinnen und Läufer traten heute beim 40. Springe-Deister-Marathon an.

Springe / Alvesrode. 

Über 1.100 Läuferinnen und Läufer aus der gesamten Region und darüber hinaus kamen heute an den Deister, um am 40. Springe-Deister-Marathon der LangLaufgemeinschaft (LLG) Springe teilzunehmen. Der Traditionslauf führte die Athleten auf einem zehn Kilometer langen Rundkurs vom Schulzentrum Süd über Alvesrode, am Wisentgehege vorbei und entlang der Eldagser Straße wieder zum Start- und Zielbereich.

Die Läufer konnten in verschiedenen Kategorien antreten: dem Marathon (40 Kilometer), dem Halbmarathon (20 Kilometer), beim zehn-Kilometer-Lauf und über fünf Kilometer. Der Kinderlauf wurde über einen und zwei Kilometer ausgetragen. Heike Heinemeyer, Erste Vorsitzende der LLG, zeigte sich hochzufrieden über den Verlauf des Tages. "Sogar Teilnehmer aus Indien hatten wir dieses Jahr dabei", berichtete sie. Diese seien in der Nähe zu Besuch bei ihrer Tochter gewesen und sich spontan entschieden, am Jubiläumslauf teilzunehmen, so Heinemeyer.

Für einen reibungslosen Ablauf des Tages sorgten rund 70 Helfer des Vereins, des DRK, der Feuerwehr Alvesrode und des Radsportteams Springe. Sie versorgten die Läufer mit Getränken und Bananen an der Strecke, koordinierten das Rennen oder sicherten die Strecke ab. Auch für die Zuschauer, die die Athleten lautstark anfeuerten, sorgte die LLG für ausreichend Essen und Getränke. Über 50 selbstgebackene Kuchen brachten die Vereinsmitglieder mit, um für alle Anwesenden den Tag so angenehm wie möglich zu gestalten.

msa, 19.03.2016, 17:25
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?