Unfall-Kreuzung: Ampel soll noch in diesem Jahr kommen

Immer wieder kommt es an der Gestorfer Kreuzung Richtung Völksen und Eldagsen zu Verkehrsunfällen.

Gestorf. 

Nun also doch: Um die Unfall-Kreuzung in Gestorf zu entschärfen, soll noch in diesem Jahr eine Ampelanlage installiert werden. Dies teilte die CDU-Landtagsabgeordnete Gabriela Kohlenberg mit. Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) habe demnach der Abgeordneten mitgeteilt, dass sich die Baumaßnahme der Ampelanlage derzeit in Planung und Vorbereitung durch die Region Hannover und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) befindet. Die Durchführung werde für das dritte Quartal avisiert.

„Bis zur Errichtung der Ampelanlage wird es eine Zwischenlösung in Form eines Dynamic Road Information Panels (DRIP) am westlichen Ast (K 216) der Kreuzung geben“, so Kohlenberg. Entsprechende Planungen seitens der Region Hannover, der Verkehrsbehörde der Stadt Springe und der Polizei seien bereits in Planung.

msa, 14.03.2016, 13:49
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?