Truppmann startet mit 44 Teilnehmern

Springe / Pattensen. 

Am Dienstag hat der erste Teil der Truppmannausbildung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Springe und der Stadt Pattensen begonnen. Beide Städte kooperieren erfolgreich seit vielen Jahren in diesem Bereich.

Die Stadtausbildungsleiter Michael Weber aus Springe und Dieter Ramrath aus Pattensen begrüßten zu Beginn ihrer Ausbildung im Feuerwehrhaus in Pattensen 44 Teilnehmer, darunter fünf Frauen. Zur Lehrgangssprecherin wurde Lisa Heine aus Koldingen einstimmig gewählt.

Dieser Truppmann‑Lehrgang markiert den Beginn der feuerwehrtechnischen Ausbildung in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr. Innerhalb von 70 Unterrichtsstunden wird den Anwärtern in Theorie und Praxis das nötige Wissen vermittelt, mit dem sie grundlegende Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion unter Anleitung übernehmen können.

Viele der Teilnehmer waren bereits Mitglieder der Jugendfeuerwehr, einige sind sogar aus der Kinderfeuerwehr hervorgegangen. Sie sind daher bestens auf die bevorstehende Ausbildung vorbereitet. Das ist aber keineswegs die Voraussetzung für den Eintritt in die Einsatzabteilung. Auch in diesem Jahr sind viele Seiteneinsteiger dabei, beispielsweise der 36-jährige Dirk Rocks aus Boitzum: „Ich stand schon immer in engem Kontakt zur Freiwilligen Feuerwehr in meinem Ort und habe mich nun endlich entschlossen, aktiv mitzumachen“, berichtet Rocks. Die Ausbildungsinhalte sind didaktisch so aufbereitet, dass ein fundiertes Vorwissen nicht unbedingt erforderlich ist.  

Die theoretische Ausbildung findet wie immer dienstags und donnerstag im Feuerwehrhaus Pattensen statt, der Praxisteil wird jeweils am Wochenende auf dem Gelände der Firma Stöver in Bennigsen durchgeführt. Der Lehrgang endet nach vier Wochen mit einem Leistungsnachweis.

Stefan Quentin, 31.03.2016, 00:00
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?