Streit mit Region: SPD sichert Naturfreunden Unterstützung zu

Will sich für die Naturfreunde einsetzen: SPD-Fraktionsvorsitzende Katrin Kreipe.

Springe. 

Seit Monaten dauert der Konflikt zwischen der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) der Region Hannover und den Naturfreunden Springe schon an. Am Wochenende eskalierte die Situation. Die UNB forderte in einem Schreiben an die Naturfreunde den Rückbau der Schutzhütte, des Sandkastens sowie der Spielgeräte am Bolzplatz (Leine-On berichtete). Der Vorstand um Wolfgang Klemmt forderte am Samstag auf der Jahreshauptversammlung der Naturfreunde die Unterstützung von Verwaltung und Politik an. Die SPD hat sich bereits gemeldet - und ihr Engagement zugesichert.

"Wenn die Untere Naturschutzbehörde wirklich darauf besteht, dass die Spielgeräte abgebaut werden, dann entscheidet sie sich gegen die Familien und gegen die ehrenamtliche Arbeit der Naturfreunde. Das darf nicht sein", erklärte Katrin Kreipe, Fraktionsvorsitzende der SPD im Springer Rat. "Das Areal an der Deisterhütte wird aufgrund der Naherholung von Familien sehr gerne als Ausflugsziel wahrgenommen", so Kreipe. Da für die SPD das Ehrenamt "ein hohes Gut" sei und die Sozialdemokraten sich für eine familienfreundliche Politik stark machten, würden sich die Springer Sozialdemokraten für den Erhalt der Spielgeräte einsetzen, erklärte die Fraktionsvorsitzende. "Es kann nicht sein, dass die Region sich gegen Familien und das Ehrenamt entscheidet", so Kreipe abschließend.

msa, 22.02.2016, 00:07
Redakteure LON

Kommentare

alibaba - , 22.02.16 11:10:
Was bringt uns ( Springe und Ortsteile) die Region seit 1974? Nichts außer Frust, Geldabzocke, Schädigung unserer Infrastruktur und unserer Umwelt. Was war es doch toll, als wir noch kreisstadt und selbständig waren, was hatte Springe in Eigenregie alles zu bieten! Wir sollten die angegangenen Bemühungen unseres verstorbenen Bürgermeisters aktiv und massiv fortsetzen und die Region verlassen. Zumindest aber als Bewohner und Wählerpotential dafür sorgen, dass die Politik eine andere wird, die Besetzung maßgeblicher Funktionen in der Region revidiert wird.

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?