Stadtwerke-Voting vorzeitig abgebrochen

Marcus Diekmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Springe.

Springe. 

Zahlreiche Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Natur und Soziales haben sich für die Aktion „5.000 Euro für Springer Vereine“ beworben. Die zehn überzeugendsten wurden von einer Jury für die zweite Runde ausgewählt. In dieser konnten die Springer zwei Wochen lang für ihren Favoriten auf der Internetseite der Stadtwerke abstimmen. Das Vereinsvoting musste allerdings vorzeitig abgebrochen werden. "Alle Finalisten haben viele Stimmen sammeln können – einige waren dabei scheinbar noch engagierter als andere", erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Marcus Diekamnn. "Die 24-Stunden-Sperre des Voting-Systems war mit ein paar Tricks und Kniffen zu umgehen, sodass man mehrere Stimmen binnen kürzester Zeit abgeben konnte. Natürlich können die Vereine nichts für ein paar schwarze Schafe, die ihren Favoriten zum Sieg verhelfen wollten, also haben wir uns entschieden, allen Finalisten 1.000 Euro zu spenden. Somit sind alle zehn Vereine auf dem zweiten Platz und die Stadtwerke Springe spenden insgesamt 10.000 Euro, anstatt 5.000 Euro". 

red, 14.06.2016, 11:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?