Springfeld: "Historischer Moment für Springe"

Bennigsen / Region. 

"Ziemlich geil" findet es Springes Bürgermeister Christian Springfeld, dass Jamie Lee Kriewitz aus Bennigsen Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) am 14. Mai vertritt. "Wer hätte das vor einigen Wochen noch gedacht? Bennigsen rockt Europa", freut sich der Bennigser über den nächsten Erfolg aus dem Springer Ortsteil. Er selbst war erst vor gut vier Wochen im zweiten Wahlgang zum Bürgermeister gewählt worden. "Ich wünsche mir natürlich ein Public Viewing des ESC am 14. Mai auf dem Marktplatz - das ist ein historischer Moment", ist sich Springfeld sicher. Aber die Stadt wird nicht als Veranstalter auftreten können. "Es finden Gespräche statt, in der kommenden Woche soll es Klarheit geben, wer hier was macht", betonte er. Heute war derweil schon ordentlich Medienrummel rund um das Rathaus. "Fernseh- und Radiosender waren hier und haben von mir O-Töne haben wollen", berichtet der Bürgermeister. Das Geheimnis von Jamie Lee hat er längst erfasst: "Die ist etwas Besonderes, sie ist authentisch. Deswegen bin ich ja auch einer ihrer Fans".

hug, 26.02.2016, 18:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?