Springe mit Unentschieden im Test gegen Esch

Springe. 

Die knapp 100 Zuschauer in der Sporthalle am Schulzentrum Süd bekamen ein interessantes Testspiel zwischen den Handballfreunden Springe und dem luxemburgischen Challenge-Cup Teilnehmer Handball (HB) Esch zu sehen.

Die Handballfreunde, bei denen Torhüter Mustafa Wendland eine gute Partie zeigte, benötigten einige Minuten um ins Spiel zu kommen. Fabian Hinz glich in der 19. Spielminute zum 7:7 aus und die Springer fanden immer mehr zu ihrer Linie. Aus einer sicheren Abwehr heraus, in der die beiden Neuzugänge Sebastian Preiß und Sergej Gorpishin den Innenblock bildeten, kamen die HF-Herren zu einigen einfachen Toren.

Mit einem 12:12 Unentschieden wurden die Seiten gewechselt und im zweiten Spielabschnitt waren die Springer dann das etwas bessere Team. Über ein 15:13 und 19:17 führte das Team von HF-Trainer Oleg Kuleshow kurz vor Spielende mit 25:24 Toren, aber Esch gelang noch der 25:25 Ausgleichstreffer.

Im letzten Angriff hatten die Handballfreunde noch die Chance auf den Siegtreffer, aber der erste Wurfversuch von Pawel Pietak wurde geblockt und der Treffer von Neuzugang Tim Otto zum 26:25 fand keine Anerkennung bei den beiden Schiedsrichtern, weil Esch-Coach Holger Schneider schlitzohrigerweise die grüne Auszeitkarte gezogen hatte.

HF-Coach Oleg Kuleshow: "Das war heute eine deutliche Steigerung zu unserem letzten Testspiel in Braunschweig. Mit einer guten Abwehr- und Torwartleistung haben wir uns auch im Angriff besser präsentiert. Wir werden die beiden Wochen bis zum Punktspielstart nutzen, um uns weiter einzuspielen." HF Springe: Mustafa Wendland (beide Tor), Fabian Hinz 7/3, Tim Otto 4, Tim Coors 3, Hendrik Pollex 3, Sergej Gorpishin 3, Maximilian Kolditz 2, Sebastian Preiß 2 und Pawel Pietak 1

jög, 21.08.2016, 04:57
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?