Schützenfest: Zurück zu alten Werten

Am 17. Juni beginnt wieder das Schützenfest - dieses Mal gehört der Samstag ganz den Kindern.Erstmals gibt es zum Festessen einen bayrischen Abend.

Springe. 

Es ist wieder soweit, das Schützenfest in Springe beginnt am morgigen Freitag, 17. Juni. Ganze vier Tage Party pur - alle Bürger und Gäste sind herzlich willkommen um mit zu feiern. Die Springer Geschäftsleute haben fleißig gespendet, um das tolle Fest zu promoten. Durch ihre Hilfe konnten wieder Fest-Banner in ganz Springe aufgehängt werden. Die Veranstalter würden sich über viele geschmückte Gärten auf der Marschstrecke freuen, um Springe im vollen Glanz den Gästen zu präsentieren.

In den letzten Jahren hat sich einiges getan beim Schützenfest in Springe. Den eigentlich recht beliebten Kinderumzug gab es zuletzt nicht und auch das Katerfrühstück war am Samstag und nicht wie gewohnt am Montag. Doch in diesem Jahr geht es zurück zu alten Werten: Besonders die Kindergärten und die vielen Kinder der Stadt dürfen sich freuen, denn der Samstag gehört wieder ganz den Kleinsten.

Das Katerfrühstück wird wieder auf den Montag verlegt, dieses Mal auf den Nachmittag, damit es vielen Springern möglich gemacht wird, teilzunehmen ohne einen Urlaubstag nehmen zu müssen. Karten für das Katerfrühstück gibt es für 13 Euro inklusive Essen.

Am Freitag wird das Schützenfest um 19.30 Uhr mit dem Antreten auf den Marktplatz begonnen. Anschließend marschieren alle Beteiligten zum Festzelt, dort geht es um 20.15 Uhr mit dem Kommers und der Proklamation der Könige weiter. Ab 21 Uhr laden die Veranstalter zum Tanzen und Feiern ein - bis der Letzte das Licht ausmacht.

Der Samstag gehört ganz den Kindern. Um 15 Uhr beginnt der Kinderumzug unter dem Motto "Wir schaffen das / Was willst du erreichen". Anschließend können alle Kinder kostenlos am Spielenachmittag im Festzelt teilnehmen. Um 20 Uhr geht es dann mit der Zeltdisco weiter.

Der Sonntag beginnt mit dem "Wecken". Jeder der drei Schützenvereine hat hier sein eigenes Programm. Um 14 Uhr startet der Festumzug durch die Stadt, anschließend sorgen die Musikzüge mit ihrem Konzert für Stimmung im Festzelt.

Am Montag gibt es als Festessen einen Bayrischen Abend. Es folgt der Zapfenstreich und bei Anbruch der Dunkelheit gibt es zum Abschluss ein tolles Feuerwerk.

Der Marschweg des Festumzuges: Harmsmühlenstraße, Völksener Straße, Bahnhofstraße, Friedrichstraße, Rosenstraße, Ellernstraße, Zum Oberntor, Am Markt, Zum Niederntor, Hinter der Burg, Schulstraße, Harmsmühlenstraße, Festzelt.

jög, 16.06.2016, 06:21
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?