S-Bahnstation Deisterpforte weiter in Planung

Springe. 

Eine neue S-Bahnstation soll in Springe entstehen. Wie die Region Hannover mitteilte, soll der jetzige Bahnübergang an der Heinrich-Göbel-Straße zu einem Bahnhof ausgebaut werden. Klaus Geschwinder und Inga Hautau von der Region Hannover stellten im Fachausschuss den derzeitigen Planungsstand vor.

Das Team Verkehrsmanagement und Verkehrsentwicklung hat eine Machbarkeitsstudie entwickelt. "Die Ziele der Region sind es, das Wohnen an der Schiene zu fördern, die vorhandenen und geplanten Siedlungsflächen zu erschließen, unnötige Verkehrsströme zu vermeiden und für die Bürger ein attraktives Angebot schaffen", erklärte Hautau. 13 mögliche Standorte seien überprüft worden. Übrig blieben noch Laatzen-Mitte und Springe. Diese sollen weiter untersucht werden. Einige Vorteile sieht die Region in der neuen Station. "Es gibt eine bessere SPNV-Erschließung eines großen Siedlungsbereiches, der Bahnhof ist zu Fuß gut zu erreichen und es ist eine umsteigefreie Verbindung in das Oberzentrum Hannover."

Zwei Varianten kämen derzeit in Frage, wie Hautau mitteilte. Bei beiden lägen die Kosten bei rund 3,5 bis 4 Millionen Euro. Die Varianten beinhalten Bahnsteigbauarbeiten, die Erstellung eines Vorplatzes, Gleis- und Kabeltiefbauarbeiten sowie Leit- und Sicherungstechnik-Arbeiten. Für eine Variante. die 1f, ist vorgesehen, an den Enden der Bahnsteigen Rampen anzubringen. Die Variante 1g sieht dagegen vor, eine Brücke über die Schienen hinweg zu errichten.

Eine Park-and-Ride-Anlage sei bei keinen der beiden Varianten vorgesehen. "Der Bahnhof richtet sich an die Anwohner, die in der Nähe der Station leben. Es gibt acht Stellenplätze, wo Zugfahrende abgeholt oder aussteigen können", erklärte Geschwinder. Diese Ansicht teilten nicht alle Ausschussmitglieder. Elke Thielmann-Dittert von den Grünen befürchtet, dass die Nutzer des Bahnhofs auf die Seitenstraßen ausweichen werden.

Dennoch stimmte die Mehrheit der Ausschussmitglieder für die vorgestellten Vorplanungen und folgte somit der Abstimmung des Ortsrates Springe.

cms, 30.08.2016, 10:29
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?