Röhrchen am Bahnübergang lösen Einsatz aus

Springe. 

Die Freiwillige Feuerwehr Springe wurde gestern gegen 19.50 Uhr zu einer Gefahrguterkundung am Bahnhof Springe alarmiert. Die Polizei hatte einen Eimer mit penetrant chemisch riechendem Inhalt gemeldet. Einsatzleiter Torsten Hungerland, beruflich tätig als Installateur, erkannte sofort, worum es sich dabei handelte: Ein Unbekannter hat offensichtlich einen ganzen Eimer Ableseröhrchen, die zur Heizkostenermittlung an Heizkörpern montiert werden, illegal entsorgt. Die Röhrchen sind mit einer extrem stark riechenden Flüssigkeit gefüllt, die  gesundheitlich unbedenklich ist. Die Einsatzkräfte nahmen die Röhrchen auf und führten sie der Entsorgung zu.

red / Stefan Quentin, 02.11.2016, 09:51
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?