Ratswahl: Verwaltung zählt neu aus

Ab Montag wird im Rathaus neu ausgezählt.

Eldagsen / Springe. 

In dem Wahllokal "Eldagsen 4", dem Wahlbezirk 32, ist es bei der Kommunalwahl am 11. September passiert: zwei Stimmen für die FDP wurden nicht berücksichtigt. Die Partei hatte das Ergebnis erstaunt, es wurde nachgezählt und der Fehler wurde amtlich. Gestern musste nun der Rat darüber entscheiden, ob die Wahl neu ausgezählt werden soll. "Dabei kann ein anderes Ergebnis und auch eine andere Sitzverteilung im Rat herauskommen. Aber die Wahl an sich bleibt gültig", stellte Wahlleiter Gerd-Dieter Walter unmissverständlich klar. Gleichzeitig dankte er den zahlreichen ehrenamtlichen Wahlhelfern für ihr Engagement: "Der Fehler jetzt darf nicht in Schelte verkehrt werden. Der Abend am 11. September war für alle Beteiligten sehr stress-intensiv". Der Rat folgte einstimmig der Neuauszählung durch die Verwaltung. Diese wir nicht-öffentlich geschehen und auch nicht mehr dem Gemeindewahlausschuss vorgelegt. Zuständig ist jetzt der neue Rat. Am Montag wird die Verwaltung mit der Auszählung in Vierer-Teams beginnen, am Donnerstag soll das neue Ergebnis feststehen. Der Rat wird darüber am 8. Dezember abstimmen.

hug, 04.11.2016, 02:34
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?