Polizei fasst Spielhallenräuber

Eldagsen. 

Nachdem am späten Samstagabend, 22. Oktober, vier Personen eine Spielothek an der Straße Lange Straße in Eldagsen überfallen haben und zunächst mit Beute geflüchtet sind, hat die Polizei im Laufe des Wochenendes alle vier Tatverdächtigen vorläufig festgenommen.

Als eine 76-jährige Angestellte gegen 22:45 Uhr einem vermeintlichen Gast die Eingangstür - diese hatte sie bereits verschlossen, um nur noch ausgewählten Personen Zutritt zu gewähren - geöffnet hatte, drängten drei maskierte Männer die Frau in die Räumlichkeiten. Während sie ein Täter in Schach hielt, nahmen zwei weitere Bargeld an sich. Anschließend flüchteten die drei - der Mann, der zunächst an der Tür geklopft hatte, hatte sich bereits entfernt - in Richtung Triftstraße.

Aufgrund eines Zeugenhinweises gelang es Polizeikräften, im Rahmen der Fahndung zwei 18-Jährige in einem Mazda in Bad Münder anzuhalten und vorläufig festzunehmen. In dem PKW fanden die Beamten unter anderem einen Teil der Beute sowie Maskierungen.

Weitere Ermittlungen führten die Polizisten schließlich zu den 18- sowie 20-jährigen Mittätern - sie wurden am Sonntag in einer Kellerwohnung in Eldagsen festgenommen. Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurden die Tatverdächtigen entlassen. Sie werden sich demnächst wegen des Verdachts des Raubes verantworten müssen. Weiterhin prüft die Polizei, ob das Quartett für weitere Taten in Betracht kommt.

red, 25.10.2016, 00:18
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?