Ostersamstag: Springe erwartet Essen

Springe. 

Mit dem Turn- und Sportverein Essen-Margaretenhöhe (TuSEM) Essen erwarten die Handballfreunde Springe am Ostersamstag zum Anwurf um 18 Uhr einen Traditionsverein in der Rattenfängerhalle in Hameln zum Heimspiel am 31.Spieltag. Die Gäste, die vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Stefan Krebietke trainiert werden, konnten ihre letzten vier Partien nicht gewinnen und kämpfen genau wie die Handballfreunde um den Klassenerhalt in der 2.Bundesliga.

Am letzten Wochenende mussten die Springer nach acht Spielen ohne Niederlage bei der 25:32 Niederlage beim VfL Bad Schwartau erstmals wieder dem Gegner die beiden Pluspunkte überlassen. HF-Manager Dennis Melching trauerte der Niederlage und dem Ende der Serie nicht lange hinterher: "Schwartau war in dieser Partie einfach frischer im Kopf und bei uns war der Akku einfach leer. Gegen Essen wollen wir eine neue Serie starten und uns weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt offenhalten." Weiterhin verzichten muss HF-Coach Slava Gorpishin auf den verletzten Rückraumspieler Faruk Halilbegovic. Ob Pawel Pietak und Maximilian Kolditz, die in den letzten Partien verletzungsbedingt fehlten, mit von der Partie sind, wird sich erst kurz vor Spielbeginn nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung entscheiden.

Der bosnisch-herzegowinische Nationalspieler Faruk Halilbegovic wird den Handballfreunden Springe im Saisonendspurt um den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga auf jeden Fall fehlen. Der HF-Rückraumspieler hatte sich in der Trainingswoche vor dem Doppelspieltag gegen Rostock und in Schwartau eine Knieverletzung zugezogen, die sich bei der Untersuchung im Krankenhaus als Meniskusriss herausstellte. Bereits am letzten Montag wurde der 28-Jährige operiert und wird voraussichtlich für den Rest der Saison nicht mehr aktiv ins Spielgeschehen eingreifen können.

hug, 24.03.2016, 08:55
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?