Springe: Neuzählung der Kommunalwahl hat begonnen

Verzählt: Im Springer Rathaus wird die Kommunalwahl neu ausgewertet

Springe. 

Seit heute Morgen sind im Springer Rathaus 20 Verwaltungsfachleute, verteilt auf fünf Teams zu je 4 Personen, damit beschäftigt, die abgegebenen Stimmen der Kommunalwahl 2016 neu zu zählen. „Ich hoffe, dass wir zügig vorankommen“, sagt Wahlleiter Gerd-Dieter Walter. Relativ viel Zeit würden die Wahlzettel in Anspruch nehmen, auf denen die Wähler mehr als drei Kreuze gemacht hätten. „Jeder Einzelfall muss genau bewertet werden und dann wird entschieden, ob die Stimmabgabe gültig ist oder nicht“, erklärt Walter.

Am kommenden Mittwoch, so hofft Walter, soll die Auszählung abgeschlossen sein, so dass am Donnerstag das Ergebnis intern ermittelt werden kann. Über das Ergebnis, das eventuell zu einer geänderten Sitzverteilung führt, wird der Rat in seiner nächsten Sitzung am 8. Dezember abstimmen. Mit einer öffentlichen Bekanntgabe des Ergebnisses der Neuzählung ist deshalb mit Versand der Einladung zur Ratssitzung Ende November zu rechnen.

Die Neuauszählung geht auf einen Springer Ratsbeschluss zurück. Im Wahllokal Eldagsen 4, Wahlbezirk 32, wurden in der Kommunalwahl im September zwei FDP-Stimmen nicht berücksichtigt. Im Springer Rathaus werden aber alle Wahlbezirke neu ausgezählt.

tri, Foto: Pixabay, 07.11.2016, 13:05
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?