Naturfreunde trotzen den Wetterbedingungen

Springe. 

Bereits um 7 Uhr morgens am Pfingstsonntag begannen die Feierlichkeiten der Naturfreunde aus Springe zum diesjährigen Pfingstfest. Vom Kirchplatz in Gestorf ging es zu Fuß gemeinsam zum Festplatz im Harberg. Nach der Rückgabe des Naturstocks ging es weiter mit einem Gottesdienst. Anschließend gab es eine Schatzsuche. Mit der Versteigerung des Naturstocks endete die Veranstaltung. 

Verzögerungen im Rahmenprogramm
Durch die häufigen Regenphasen konnte der eigentliche Zeitplan nicht eingehalten werden. Mit Verzögerzung wurden dennoch alle Programmpunkte eingehalten. Organisationsleiterin Rosi Eicke sagte: "Durch das Wetter blieben einige Leute doch lieber zu Hause. Es sind auch definitiv weniger Leute da als in den Jahren zuvor." Dennoch ist sie zufrieden und meint, dass "die Veranstaltung für diese Umstände gut besucht ist". 

alf, 16.05.2016, 00:48
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?