Märchen, Architektur und Bärlauch

Auf dem Bärlauchfest am Energie- und Umweltzentrum konnten Kinder ihren eigenen Apfelsaft pressen und ihn anschließend verköstigen.Trotz der teils heftigen Hagelschauer machten sich mehrere Hundert Besucher auf den Weg.Auf dem Bärlauchfest am Energie- und Umweltzentrum konnten Kinder ihren eigenen Apfelsaft pressen und ihn anschließend verköstigen.Extravagante kulinarische Angebote konnten unter die Lupe genommen werden, ...... ebenso wie Kunsthandwerk aus der Region.

Springe / Eldagsen. 

Ein April-Wetter, wie es im Buche steht, begleitete den heutigen Deistertag und seine Besucher. Von den immer wiederkehrenden Hagelschauern ließen sich jedoch erstaunlich wenige davon abbringen, den Sonntag in der Natur zu verbringen. Traditionell am Deistertag stand am und im Energie- und Umweltzentrum (EUZ) bei Eldagsen das Bärlauchfest an. Der bunte Frühlingsmarkt auf dem EUZ-Gelände legte dabei erneut den Schwerpunkt auf regionale Lebensmittelanbieter sowie Kunsthandwerk aus der Region und natürlich Bärlauch-Produkte verschiedenster Arten unter anderem ausgefallene Bärlauch-Brezeln.

Neben Kräuterführungen durch die Grünanlage des EUZ gab es auch für die jüngeren Besucher allerhand zu entdecken, unter anderem konnten Kinder Apfelsaft selber herstellen und ihn anschließend verköstigen. Ein großes Buffet und Gegrilltes rundeten das kulinarische Angebot des Tages für die mehreren Hundert Besucher ab.

Das Bärlauchfest war jedoch nicht die einzige Deistertag-Veranstaltung im Springer Stadtgebiet. Stadtförster Bernd Gallas führte am Morgen Interessierte durch den Deister und über den Waldfriedhof, Der Märchenschreiber „Jockel vom Deister“ erzählte auf seinem Märchenspaziergang durch den Wald spannende Geschichten aus dem Deister und Gudrun Kreier bot eine Führung durch die Springer Kernstadt an, um über besondere Fachwerkhäuser, alte Straßen und Plätze sowie die St. Andreas Kirche interessante Details zu verraten.

Um 20 Uhr lädt außerdem Nachtwächter Heinerich zum mittelalterlichen Rundgang durch Springe ein. Treffpunkt ist am Wegweiser Heinerich neben dem Alten Rathaus.

msa, 24.04.2016, 16:30
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?