Liberale: Springe soll Stärke zeigen

Springe. 

Springes Liberale ziehen mit dem Slogan "zuhören – überlegen – handeln" ind den Kommunalwahlkampf. "Die FDP Springe hört die Wünsche der Bürger, überlegt, wie die Politik dies sinnvoll unterstützen kann und handelt dementsprechend", betont Parteichef Haralad Klotz. Die Partei will, dass Springe seine Stärke zeigt und dass die Bürger stolz auf ihre Stadt sind. Dazu wollen die Liberalen auch das Kennzeichen "SPR" zurückholen.

Das Wahlprogramm ist mit "Mehr Menschen - Mehr Unternehmen – Mehr Springe" überschrieben. Dazu gehört für die FDP auch eine Stärkung der Kinderbetreuung. "Mit unserer Kandidatin Anja Sohns, die Leiterin der „Roten Schule“ war, haben wir eine Fachkraft auf diesem Gebiet", freut sich FDP-Schriftführer Tobias Berger. Auch die Straßenausbausatzung steht bei der Partei oben an. Für sachkundige Erfahrung sorgt Markus Lehmann, der Sprecher der Bürgerinitiative, der ebenfalls auf der FDP-Liste für den Stadtrat steht. Auch die Fragen zum Klinkgebäude will die FDP weiter stellen: "Was ist mit der Notfallambulanz? Was passiert mit dem Gebäude jetzt? Wird die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge weiter verfolgt? Ist ein Ärztezentrum oder eine Krankenhaus-Privatisierung möglich?", fragt Tobias Berger.

hug, 12.06.2016, 07:25
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?