Landfrauen zu Besuch in der Bundeshauptstadt

Dr. Maria Flachsbarth mit der Besuchergruppe der Landfrauen auf der Kuppel des Reichstags.

Pattensen / Springe / Berlin. 

50 politisch interessierte Mitglieder des Landfrauenverbandes aus Springe und Pattensen lernen derzeit während einer Berlinreise die Bundeshauptstadt näher kennenzulernen. Den Teilnehmerinnen wird ein umfangreiches und interessantes Programm geboten, beginnend mit einer Besichtigung des Plenarsaals und einem anschließenden Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Flachsbarth.
Hierbei konnten die Besucherinnen sowohl etwas über den politischen Alltag der Parlamentarischen Staatssekretärin erfahren als auch über aktuelle bundespolitische Themen diskutieren. Besonders interessierten sich die Besucherinnen für die Maßnahmen des Bundes zur Versorgung von Hebammen sowie die Problematik der Nährstoffkennzeichnungspflicht für Direktvermarkter. Vor dem Hintergrund aktueller Forderungen kam auch das Thema Volksentscheide zur Sprache. Für Entscheidungen auf Bundesebene sieht Flachsbarth diese kritisch, da sie insbesondere emotional getroffene Entscheidungen begünstigten können. „Unsere parlamentarische Demokratie gewährleistet hingegen eine differenziertere Teilhabe der Bevölkerung am politischen Entscheidungsprozess und unser Gesetzgebungsverfahren dauert zwar etwas länger, ermöglicht aber durch die Beteiligung der Länder und aller interessierter Kreise eine detaillierte und abgewogene sowie lösungsorientierte Herangehensweise an die heutigen Herausforderungen“.
Der weitere Ablauf der dreitägigen Exkursion verspricht eine nähere Auseinandersetzung sowohl mit politischen Themen als auch mit der deutschen Geschichte. So beinhaltet das Programm neben einer „politischen“ Stadtrundfahrt auch eine Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (ehemalige Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi) und einen Besuch der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom. Den Abschluss bildet ein Besuch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, bei dem sich die Landfrauen über Arbeitsweise des Ministeriums und aktuelle Entwicklungen in der Landwirtschaftspolitik informieren können.

bri / red, 27.09.2016, 08:56
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?