Klinikum: Essen wird drei Tage vor der Ausgabe gekocht

Frank Abdat, Mitarbeiter der Zentralküche, führte die Politiker durch den Betrieb.Inge Schweinebraten erklärte das Cook-and-Chill-Verfahren und dessen Ablauf.Bei einem Rundgang konnten die Gäste die Zentralküche erkunden.

Empelde / Gehrden / Laatzen / Springe. 

Die Zentralküche der Kliniken der Region Hannover in Empelde ist die größte ihrer Art in Norddeutschland. Sie beliefert das Klinikum Robert Koch in Gehrden sowie das Klinikum Agnes Karll Laatzen und - bis zu seiner Schließung - auch das Krankenhaus in Springe.

In der Küche wird nach dem „Cook and Chill“-Verfahren produziert - das bedeutet „Kochen und Kühlen“. Bei diesem besonderen Verfahren kann auf eine unmittelbare Ausgabe der Speisen verzichtet werden - im Gegensatz zur herkömmlichen Warmverpflegung. Die Speisen werden herkömmlich gegart, dann aber innerhalb von 90 Minuten auf eine Temperatur von 4 bis 6 Grad Celsius gekühlt. Diese Schnellkühlung macht es möglich, bei ununterbrochener Kühlkette die Speisen bis zu vier Tagen ohne Qualitätsverlust zu lagern. Es werden täglich alleine 12.000 Mittagessen gefertigt – heute gekocht, drei Tage später beim Patienten.

„Es ist eine Herausforderung, das jeden Tag auf die Beine zu stellen“, erklärt Inge Schweinebraten, die im April die Betriebsleitung der Servicegesellschaft übernommen hat. Kleine Randprozesse müssten für die Optimierung noch bearbeitet werden, aber die Mitarbeiter seien stetig bemüht, die Arbeitsabläufe zu verbessern und kleinere Fehler zu beseitigen, erläuterte sie weiter. Bei einer Führung durch die moderne Küche und die verschiedenen Kältezonen und -räume, konnten sich die Politiker der CDU-Regionsfraktion jetzt ein genaues Bild verschaffen und sich die Abläufe erklären lassen.

jög, 05.07.2016, 00:14
Redakteure LON

Kommentare

FrankMues - , 05.07.16 11:58:
Wer mal das Ungück hatte, im Robert Koch Krankenhaus verpflegt zu werden, der kann am eigenen Leib erfahren wie hoch der Qualitätsverlust bei diesem "Neuen Kochverfahren" ist. Als das RKK noch eine eigene Küche hatte, in der täglich frisch gekocht wurde, war das Essen wirklich gut. Heute ist es nur noch zum ernähren da und muss billig sein. So schmeckt es auch.

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?