Jörg Niemetz will Ortsbürgermeister werden

Jörg Niemetz (3. v. l.) will Ortsbürgermeister von Bennigsen werden. Die weiteren Ortsratskandidaten (von links):  Klaus-Friedrich Bünten, Dominik Lipp, Hannelore Hische, Udo Niemann, Bernhard Lipp, Wilbrand von Reden und Christoph Rohr. Sie wurden alle auf der Aufstellungsversammlung am gestrigen Abend einstimmig gewählt.

Bennigsen. 

Die CDU Bennigsen hat sich entschieden: Jörg Niemetz soll ab Herbst Ortsbürgermeister des größten Springer Ortsteils werden. Am gestrigen Abend stellten die Bennigser Christdemokraten ihre Kandidatenlisten für den Orts- und Stadtrat auf. Niemetz, 38 Jahre alt und Finanzbeamter, wird bei beiden Wahlen für die Bennigser CDU den obersten Listenplatz einnehmen.

Über eine genaue inhaltliche Positionierung wollen die Bennigser Christdemokraten in den kommenden Wochen beraten. Klar sei, jedoch, dass das neue Feuerwehrhaus sowie das Baugebiet Schille weiterhin zu den Kernthemen im Ortsrat gehören werden, sagte Niemetz. Auch die Überlegungen, einen neuen Festplatz zu errichten, findet der 38-Jährige grundsätzlich unterstützenswert. "Die Vereine sind allerdings die einzigen, die den neuen Platz unterhalten könnten", so Niemetz. Ob diese sich durch die neue Sportstättennutzungsgebühr dazu in der Lage sehen, müsse jedoch erst abgewartet werden, erklärte er. "Wichtig ist aber, dass wir mit den Vereinen im Gespräch bleiben", sagte der Bennigser.

Sieben weitere Kandidaten werden im Herbst bei der Wahl des Ortsrates für die CDU kandidieren. An Niemetz' Seite stehen Hannelore Hische, Udo Niemann, Christoph Rohr, Dominik Lipp, Bernhard Lipp, Wilbrand von Reden und Klaus-Friedrich Bünten. Auf einen Sitz im nächsten Springer Stadtrat hoffen neben Niemetz Christoph Rohr, Dominik Lipp, Bernhard Lipp und Udo Niemann.

msa; Fotos: Privat, 03.03.2016, 08:57
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?