Integration lebendig werden lassen

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Mitarbeiter der Initiative des Helferkreises für Flüchtlinge Kirsten Pape, Manuela Müller, Cordula Jäger, Nina Dewender, Hildegard Harig, Kirstin Mahler, Astrid Willenbockel, Klemens und Evelyn Brandt freuen sich gemeinsam mit ihren Helfern aus Lüdersen Wolfgang und Cornelia Salomon, Peter Hürter, Irgmard Herbst und Erika Eckert über die zahlreichen Gäste.Klemens Brandt und Orstbürgermeister Volker Gniesmer eröffneten die Veranstaltung mit ein paar Grußworten.

Bennigsen. 

Der Helferkreises Flüchtlingshilfe Bennigsen veranstaltete gestern erstmalig ein interkulturelles Begegnungsfest. Die evangelische Kirchengemeinde St. Martin stellte dazu das Gemeindehaus zur Verfügung. Ganz bewusst wurden nicht nur Flüchtlinge angesprochen, sondern auch Personen, die schon länger hier leben.

Rund 60 Gäste waren zusammengekommen, um gemeinsam ein paar Stunden zu verbringen. Ein reichhaltiges Buffet und Getränke sorgten für das leibliche Wohl. Natürlich war auch für die Kleinen etwas vorbereitet. Ein großes Trampolin, eine Station für Riesenseifenblasen und eine Mal-Ecke waren vorbereitet. Auch eine Märchenerzählerin war eingeladen. Ortsbürgermeister Volker Gniesmer war gekommen, um ein paar Grußworte zu sprechen. Der Ortsrat Bennigsen hatte die Veranstaltung mit 150 Euro unterstützt.

Klemens Brandt von der Flüchtlingsinitiative freute sich über die gelungene und gut besuchte Veranstaltung: "Ich bin froh, dass so viele Menschen gekommen sind. Es ist wichtig, Integration lebendig werden zu lassen." Mit diesem Fest wurde auch den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt, die durch ihren unermüdlichen Einsatz ein Ankommen der Flüchtlinge überhaupt möglich machten. Sie helfen bei alltäglichen Dingen, richten komplette Haushalte ein oder fahren Bedürftige zu notwendigen ärztlichen Untersuchungen. "Die wichtigsten Schritte sind getan, die Familien haben wieder ein Heim in einer sicheren Umgebung. Nun geht es um Integration und die Verbesserung der Kommunikation", so die Veranstalter.

jög, 03.09.2016, 14:22
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?