Hier brennen die Osterfeuer im Gehrdener Stadtgebiet

Ditterke / Everloh / Gehrden / Lenthe / Redderse. 

Im Gehrdener Stadtgebiet werden am Samstag, 26. März, mehrere Osterfeuer entzündet. Federführend sind die Ortsfeuerwehren:

In Ditterke beginnt die traditionelle Veranstaltung um 19.30 Uhr an der ehemaligen Feldscheune des Garbenhofes in der Erich-Garben-Straße 1. Angezündet wird das aus regionalem Strauchschnitt zusammengetragene Osterfeuer zum Eintritt der Dunkelheit. Speisen und Getränke werden von den Kameraden der Feuerwehr nach Ditterker Art zu zivilen Preisen angeboten.

In Everloh beginnt die Veranstaltung um 18 Uhr auf dem Feld der Familie Reverey in Richtung Northen. Für das leibliche Wohl und ein wenig musikalische Untermalung ist gesorgt.

In Gehrden wird das Osterfeuer bei Einbruch der Dunkelheit auf der Freifläche am Feuerwehrhaus angezündet. An zusätzlich aufgestellten Feuerkörben können sich die Besucher aufwärmen und einen gemütlichen Abend verbringen. Es gibt wieder Leckeres vom Grill, frisch frittierte Pommes sowie je nach Wetterlage warme und kalte Getränke.

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Lenthe lädt am Samstag ab 18.30 Uhr zum Osterfeuer ein.Die Veranstaltung findet traditionell an der Hupenwiese statt. Dort wird bei Einbruch der Dunkelheit das Feuer angezündet. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Das Strauchgut kann am Ostersamstag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr von den Lenther Bürgern angeliefert werden. Es wird nur unbehandeltes und metallfreies Holz angenommen. Der Überschuss der Veranstaltung kommt der Kinder - und Jugendfeuerwehr Lenthe zugute.

In Redderse gibt es am Rande des großen Osterfeuers ein eigenes, kleines Osterfeuer für Kinder und Jugendliche. Dort kann sich der Nachwuchs gefahrlos aufhalten, spielen oder auch Stockbrot backen. Bei Anbruch der Dunkelheit, um etwa 18.30 Uhr, wird das Osterfeuer an der Betonstraße am Ortsausgang Richtung Gehrdener Berg (Brennstelle der Vorjahre) abgebrannt. Für das leibliche Wohl wird zu zivilen Preisen gesorgt. Am Ostersamstag von 9.30 Uhr bis 15 Uhr sind die Mitglieder der Feuerwehr an der Brennstelle und nehmen metallfreies und unbehandeltes Holz entgegen. Gegen Entrichtung einer kleinen Spende für die Jugend und Aktiven kann das Holz in Redderse auch abgeholt werden. Dazu muss das Aufladen mit dem Schlepper möglich sein und es müsste kurzfristig Bescheid gesagt werden bei Markus Haase unter 0173/8254877, Jürgen Weiberg unter 05108/ 38 18 oder 0175 / 3 77 22 07 oder an feuerwehr-redderse@gmx.de. Das Holz muss dann am Ostersamstag bis 9.30 Uhr am Bürgersteig bereit liegen.


bri, 23.03.2016, 15:39
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?