Gemeinsames Projekt auf gutem Weg

Barsinghausen / Wennigsen / Springe. 

Zu einem gemeinsamen Sommerfest hatten die Deisterfreun.de, die Region Hannover und die Niedersächsischen Landesforsten auf dem Nienstedter Pass eingeladen. Knapp hundert Freunde dieser teils waghalsigen Sportart hatten sich auf den Weg gemacht. Der Vorsitzende des Vereins Oliver Reich hob in seiner Begrüßungsansprache ausdrücklich die Unterstützung durch die Landesforsten hervor.

Für das Forstamt Saupark benannte Forstamtsleiter Boele-Keimer wichtige Regeln, damit das gute Miteinander von Wald, Natur, und Wanderern gewahrt bleibt und Konflikte vermieden werden. "Sie alle haben Freude am Wald und an der Natur, denn sonst wären Sie ja Bahnradfahrer geworden. Dies ist ein breites Band der Gemeinsamkeit, auf dem sich eine gute Partnerschaft aufbauen lässt“, sagte er unter dem Beifall der Radfahrer.

Prof. Dr. Axel Priebs vertrat als Stellvertretender Regionspräsident die Region Hannover und wies darauf hin, dass man jetzt auf die Ergebnisse des Monitorings warte, um zu entscheiden, ob sich das Projekt mit der Ausweisung von zwei speziellen, anspruchsvollen Strecken für die "downhiller" , einer besonders sportlichen Variante, bewährt habe.

Vor zwei Jahren waren nach langjährigen Verhandlungen zwischen Region, Landesforsten und den Deisterfreunden zwei ausgewiesene Strecken in der Nähe des Annaturms und an der Straße zwischen Nienstedt und Barsinghausen eröffnet worden. Sie sollten bezwecken, vorhandene Konflikte mit Förstern, Wanderern und Naturschützern zu verringern.

red, 17.08.2016, 13:16
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?