Gasaustritt: Explosionsgefahr in Tiefgarage

In einer Tiefgarage Am Nordwall in Springe trat aus einem Ford Fiesta Flüssiggas aus. Die Feuerwehr sperrte den Gefahrenbereich weiträumig ab.

Springe / Laatzen. 

Fast fünf Stunden waren heute die Ortsfeuerwehren Springe und Eldagsen im Einsatz. Gegen 14.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Springer Innenstadt gerufen. In einer Tiefgarage Am Nordwall trat aus einem mit einem Flüssiggastank ausgesrüsteten Ford Fiesta an seinem Stellplatz Gas aus. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden entsprechende Messungen durchgeführt. Hierzu wurde auch die Feuerwehr Laatzen mit einem Gerätewagen Messtechnik nachgefordert. Dabei wurden in einigen Bereichen der Tiefgarage teilweise explosive Atmosphären festgestellt. Autogas ist leichter als Luft und leicht brennbar.

Um die Gaskonzentration in der Tiefgarage zu bekämpfen, kamen mehrere Druckbelüfter - unter anderem ein explosionsgeschützter Druckbelüfter der Feuerwehr Laatzen - zum Einsatz. Nachdem die Belüftungsmaßnahmen erfolgreich verlaufen waren und durch die Messtrupps keine explosive Atmosphäre in der Tiefgarage mehr nachgewiesen werden konnte, wurde der defekte Ford geborgen und durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehren aus Springe, Eldagsen und Laatzen waren gegen 19.30 Uhr abgeschlossen.

msa / Baxmann, 06.03.2016, 21:22
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?