Fricke: Verkehrsunfallzahlen sind gestiegen

Am 2. Februar 2015 kam es auf der B3 zwischen Pattensen und Elze zu einem Frontalzusammenstoß, in dessen Folge ein Fahrer starb.

Pattensen / Springe. 

Die Verkehrsunfälle im Polizeikommissariat Springe, das auch für Pattensen zuständig ist, sind deutlich gestiegen. Waren es im Vorjahr noch 794 Unfälle so kletterte die Anzahl im Jahr 2015 auf 925 Vorfälle - ein Plus von 130. Einsatz- und Streifendienstleiter Lutz Fricke stellte das Zahlenwerk heute vor.

Bei 127 (2014: 125) Unfällen mit Personenschaden gab es nur zwei (2014: 2) Tote (wir haben berichtet, siehe unten) und 18 (2014: 22) Schwerverletzte - allerdings auch 152 Leichtverletzte. Während sich die beiden Todesfälle im Bereich Pattensen ereigneten, ereigneten sich in der Regel zwei Drittel der Vorkommnisse im Bereich der Stadt Springe.

Stark angestiegen sind im vergangenen Jahr die Unfälle, an denen Senioren ab 65 Jahren beteiligt waren. Während unter den Fahranfängern zwischen 18 und 24 Jahren 20 Leicht- und drei Schwerverletzte in der Statistik auftauchten, waren es bei den Senioren 26 Leicht-, fünf Schwerletzte und ein Toter. Fricke betonte, dass als leichtverletzt gelte, wer nach einem Unfall eine ärztliche Behandlung oder einen Aufenthalt im Krankenhaus bis zu 24 Stunden erfahre. Wer länger als 24 Stunden im Krankenhaus bleibe, gelte als schwer verletzt.

Ebenfalls zugenommen haben die Verkehrsunfälle mit "sonstigem Sachschaden". Dabei handelt es sich um Unfälle, bei denen die beteiligten Fahrzeuge fahrbereit blieben. Unfallfluchten - insbesondere mit den Schwerpunkten auf dem Parkplatz des E-Centers in Springe und auf dem Parkplatz des Calenberger Centers in Pattensen - machten inzwischen ein Viertel aller Unfälle aus. "Das ist kein Kavaliersdelikt und kann den Führerschein kosten", mahnte Fricke. Eine untergeordnete Rolle spielen hingegen die Fahrten und Unfälle unter Drogen und Alkohol. Mit Alkohol am Steuer - der Spitzenwert eines Autofahrers lag bei 2,93 Promille - gab es elf Unfälle, 38 Fahrzeugführer wurden ohne einen Unfall alkoholisiert erwischt. Unfälle unter Drogen gab es gar nicht, allerdings wurden 17 Fahrer unter Drogeneinfluss festgestellt.

hug, 18.03.2016, 16:21
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?