Feuerwehr erhält jährlich 30.000 Euro für Nachwuchsarbeit

Springe. 

Die Stadt Springe stellt jährlich bis zum Jahre 2020 je 30.000 Euro zur Steigerung der Attraktivität und Förderung der Nachwuchsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung. Im Feuerschutz-Ausschuss wurde nun beschlossen welche Maßnahmen hierfür umgesetzt werden. Die Ausstattungsstandards im Kinder- und Jugendfeuerwehr sollen verbessert werden, auch die Bereitstellung von Uniformhosen wird umgesetzt. Der Zuschussbetrag für Feuerwehreinsatzstiefel wird angehoben und auch Fortbildungen für Führungskräfte in Feuerwehrdienst und Fahrsicherheitstraining sind angedacht. Außerdem soll aus den bereitgestellten Mitteln eine Erhöhung von Aufwandsentschädigung für Kinder- und Jugendbetreuer sowie Brandschutzerzieher finanziert werden. Die Beschaffung des Kofferanhängers für Präsentationen und Mitgliederwerbung wird auf 2017 verschoben. "Wir hoffen durch diese neuen Möglichkeiten die Feuerwehr noch attraktiver zu machen", so Stadtbrandmeister Herbert Tschöpe.

jög, 02.06.2016, 13:34
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?