Festgenommen: Wiederholungstäter schwimmt auf keiner guten Welle

Springe. 

Bereits am Mittwoch wurden um 18.30 Uhr während der Schwimmstunde der Rheumaliga insgesamt 15 Spindaufbrüche im Hallenbad Springe gemeldet. Der oder die Täter erbeuteten Jacken, Mobiltelefone, Geldbörsen und Schlüsselbunde. Mittels eines vorgefundenen Autoschlüssels konnte ein vor dem Schwimmbad geparkter Pkw Skoda Oktavia im Wert von 12.000 Euro entwendet werden.

Um 21.30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung in Hannover ein Pkw auf, der ohne Licht auf einem Rechtsabbiegerstreifen stand. Als der Fahrer den Streifenwagen bemerkte überfuhr er bei Rotlicht die Ampel einer Kreuzung und versuchte zu flüchten. Schließlich stoppte der Fahrer den Pkw an der Stöckener Straße.

Bei Überprüfung des Kennzeichens wurde der vorherige Diebstahl des Pkw festgestellt und der Fahrer vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden in seiner Kleidung Gegenstände gefunden, die offensichtlich aus den Spindaufbrüchen in Springe stammen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 52-jährigen wohnungslosen Mann, der bereits erhebliche Erkenntnisse im Eigentumsbereich hat. Zuletzt wurde er im Juni aus der Haft entlassen.

Er wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter in Hannover vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehl erließ. Noch nicht bekannte Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Springe zu melden.

red, 05.12.2016, 10:08
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?