Faustballer haben wieder ein Dach über dem Kopf

Die neue Hütte wurde eingeweiht.Dagmar Wilke, 1. Vorsitzende, überreicht ein Einweihungsgeschenk an den Spartenleiter des Faustballs Andreas Buntefuß.Die Ansprechpartnerin für Boule-Interessierte Angelika Schenk, Nikolas Twick von der Jugend des Faustballs und Spartenleiter Andreas Buntefuß bekamen Schlüssel überreicht.Der Innenraum darf nun nach dem Geschmack der Nutzer eingerichtet werden.Boule Interessierte sind hier herzlich willkommen sich einmal auszuprobieren.Auch heiße Leckereien vom Grill standen für die Mitglieder bereit.

Eldagsen. 

Endlich ist die neue Hütte fast fertig und kann eingeweiht werden. Der Verein lud seine Mitglieder ein um bei einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen und natürlich ein paar heißen Leckereien vom Grill und gekühlten Getränken das Ereignis zu feiern. Die 15.000 Euro für das Projekt hat der TSV Eldagsen größtenteils aus Eigenmitteln finanziert, doch auch der Regionssportbund bezuschusste es mit Fördermitteln in Höhe von 30 Prozent. „Nun ist die Hütte zu 90 Prozent fertiggestellt, so möchte ich sie heute an die Hauptnutzer der Faustballsparte übergeben,“ freut sich Dagmar Wilke, 1. Vorsitzende des Vereins. „90 Prozent deshalb, weil die Sparte sich die Innenausstattung selbst aussuchen darf.“ Genutzt werden soll die Hütte als Umkleidekabine und Unterkunft für Gastmannschaften. Die weitere alte Hütte die Ende der 60er Jahre auf dem Platz errichtet wurde, hat nun gänzlich ausgedient und soll demnächst abgerissen werden. Auch die Boule-Spieler dürfen die Räumlichkeiten nutzen und freuen sich immer über Interessierte die das Spiel ausprobieren möchten. Jeden Sonntag Vormittag können auch Nichtmitglieder des Vereins vorbeikommen und sich in dem Spiel versuchen. 

jög, 22.05.2016, 12:24
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?