Erster Spatenstich lockt viele Zuschauer zum alten Festplatz

Orstbürgermeister Volker Gniesmer, Springes Bürgermeister Christian Springfeld und Ortsbrandmeister Patrick Finze vollzogen den Spatenstich unter den Augen von vielen Zuschauern.

Bennigsen. 

Bei einem feierlichen Festakt wurde der erste Spatenstich am neuen Standort der Orstfeuerwehr Bennigsen getan. Orstbürgermeister Volker Gniesmer, Springes Bürgermeister Christian Springfeld und Ortsbrandmeister Patrick Finze vollzogen den Spatenstich unter den Augen von vielen Zuschauern.

Nach einigem Hin und Her bei der Standortsuche ist es nun gewiss. Der neue Standort der Orstfeuerwehr ist der alte Schützenplatz in Bennigsen. Zeitweise war auch ein Gelände im Gewerbegebiet im Gespräch. Hier wollte die Feuerwehr die alte Halle der LVB übernehmen. Doch als diese den Standort Bennigsen ganz verlassen hatte, war der Deal hinfällig. Also kam wieder die Idee mit dem Schützenplatz ins Gespräch. Dieser durfte aufgrund einer Klage eines Anwohners nicht mehr als Festplatz genutzt werden.

"Ich freue mich über die Realisierung an diesem Standort", so Ortsbürgermeister Volker Gniesmer. Er hält den Standort für den verkehrstechnisch günstiger gelegenen, als das Gelände im Gewerbegebiet. Gerade Die Jugendfeuerwehr wäre abends nur schwer weggekommen.

Nachdem der Bebauungsplan für das Gelände geändert wurde und notwendige Arbeiten wie der Bau eines Regenrückhaltebeckens erledigt sind, können die Arbeiten endlich beginnen. Derzeit werden mit einer Rüttel-Stopf-Verdichtung 109 Pfähle in sechs Meter tiefe eingesetzt, auf denen später das Gebäude gesetzt werden soll. Die Firma Burghard Bau ist für den erweiterten Rohbau zuständig und wird diesen bis zum Herbst 2016 fertigstellen. Der Innenausbau wird teilweise von der Feuerwehr selbst geleistet. Für den Bau sind Kosten von über einer Million Euro geplant.

 

 

jög, 25.08.2016, 07:57
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?