Erleichterung bei Naturfreunden: Spielgeräte können bleiben

Sind glücklich über den Kompromiss: Wolfgang Klemmt und Christian Springfeld.Die Spielgeräte an der Deisterhütte bleiben den Besuchern auch in Zukunft erhalten.

Springe. 

Mit einem Lächeln im Gesicht saßen Wolfgang Klemmt, Vorsitzender der Naturfreunde Springe, und Bürgermeister Christian Springfeld heute zusammen, um einen Erfolg zu verkünden: Der Streit zwischen der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) der Region Hannover und den Naturfreunden ist beigelegt. Der Mehrgenerationenspielplatz sowie die Spielgeräte hinter dem Bolzplatz an der Deisterhütte können auch in Zukunft genutzt werden. Letztere werden über den Waldweg versetzt und rücken somit näher an die Deisterhütte heran. Im Gegenzug müssen die Naturfreunde die kleine Hütte am Waldweg aufgeben.

Am gestrigen Mittwoch besichtigten noch einmal Vertreter der Naturfreunde, der Stadt sowie der UNB die Deisterhütte und konnten anschließend eine Einigung erzielen. Sowohl für Klemmt als auch für Springfeld eine Erleichterung: "Somit bleibt unser Gründungsmythos, ein wichtiger Anlaufpunkt für Familien zu sein, erhalten", freute sich der Naturfreunde-Vorsitzende. Auch Bürgermeister Springfeld sei ein "Felsbrocken vom Herzen gefallen", erklärte er. Durch den Umzug der Spielgeräte könnten auch die Eltern profitieren. "So haben sie ihre Kinder noch besser im Blick als vorher", sagte der Bürgermeister. Wolfgang Klemmt bedankte sich noch einmal für die Hilfsbereitschaft seitens der Verwaltung, Politik und der Bevölkerung in den letzten zwei Wochen.

Die langjährige Unsicherheit bei den Naturfreunden ist somit beendet, ebenso wie das Widerspruchsverfahren bei der Region Hannover. Die Kriterien des Landschaftsschutzes sind dadurch einvernehmlich vom Tisch. Die Fläche hinter dem Bolzplatz wird in Folge der Entscheidung aufgeforstet. Bürgermeister Springfeld hat hierfür schon seine Unterstützung zugesagt. "Und wenn ich selbst mit dem Spaten komme", sagte er.

msa, 03.03.2016, 16:25
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?