"Einzigartig" ist einzigartig

Karl-Heinrich Rolf bekam Glückwünsche von Ortsbürgermeister Ralf Burmeister überbracht.Viele Gäste folgten der Eröffnungs-Einladung.Auch die Kinder fanden sofort Spaß in der Spiele-Ecke.Ein leckers Kuchen-Buffet erwartete die Gäste.Ortsbürgermeister Ralf Burmeister und Lions-Präsidentin Ute Austermann-Haun brachten Geschenke mit.Hier finden die Deutsch-Kurse im 1. Obergeschoss statt.Auch die Kleiderkammer ist im oberen Teil des Hauses.Im Erdgeschoss ist eine Sitzgruppe eingerichtet worden.Daneben befindet sich der Kinder-Spielbereich.Auch zum Krökeln gibt es Gelegenheit.

Eldagsen. 

In der Langen Straße 38 in Eldagsen ist gestern der neue Treffpunkt "Einzigartig" feierlich eröffnet worden. Die Flüchtlingsinitiative Eldagsen hat einen neuen Ort für Begegnungen und Hilfe geschaffen. Die Stadt Springe hat das zweigeschossige Gebäude zunächst für zwei Jahre angemietet und damit auch einen Leerstand in Eldagsen verhindert.

Karl-Heinrich Rolf als Sprecher der Flüchtlingsinitiative Eldagsen begrüßte die Gäste. "Etwa 80 Flüchtlinge leben in Eldagsen in dezentraler Unterbringung - Nachbarn und Eigentümer kümmern sich um die Menschen. Bei unserem ersten Treffen kamen 140 Interessierte, im Dezember fiel darauf die Entscheidung, einen festen Treffpunkt in Eldagsen einzurichten." Die komplette Einrichtung war gespendet worden: "Es gab eine Welle der Hilfsbereitschaft: Paulmann in Völksen spendete 5.000 Euro für die Mietkosten, aber auch örtliche Betriebe wie Rewe Giese, Rollwage oder Rathing und viele andere haben sich hier engagiert", freute sich Rolf. Der Treff soll dazu dienen, dass sich die Menschen weiter kennenlernten und Berührungsängste abgebaut werden. "Die Kleiderkammer öffnet künftig mittwochs von 15.30 bis 17.30 Uhr und der nächste Deutschkurs beginnt an drei Vormittagen ab August oder September", kündigte Rolf an. In Planung seien auch Kochkurse, Filzen und Handarbeiten.

Ortsbürgermeister Ralf Burmeister zeigte sich stolz: "Ich bin überwältigt und beeindruckt, was hier entstanden ist. Sprachförderung ist das zentrale Mittel und dafür ist diese Stätte der Kommunikation der richtige Platz. Ich bin stolz auf die Eldagser, die hier alle an einem Strang ziehen". Neben Lions-Präsidentin Ute Austermann-Haun, die 1.000 Euro für den Kinderbereich übergab, hatte auch Burmeister einen Umschlag mit einer finanziellen Unterstützung dabei.

hug, 17.07.2016, 00:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?