Ein Ort der Begegnung für alle Religionen

Eckhard Lukow, Pastor der St. Andreas Gemeinde und Jörg Christoffer, Orga-Teammitglied freuen sich über die Spenden der Springer Geschäftsleute.Leonhard, 9, Pfadfinder hilft gerne mit.Die Pfadfinder haben ein tolles Kinderprogramm angeboten.Auch für die Kleinsten waren Spiele vorbereitet.

Springe. 

In der St. Andreas Kirchengemeinde fand nun zum zweiten Mal das Café International statt. Es soll ein Treffpunkt für Menschen aller Nationalitäten und Religionen sein und eine Möglichkeit, sich kennenzulernen und zu begegnen. Das Angebot wird sehr gut angenommen. Schon beim ersten Café waren bereits 100 Besucher, die teilgenommen haben. Die Pfadfinder haben einiges für die Kleinen angeboten. So wurden Spiele vorbereitet und am Lagerfeuer wurde Stockbrot gebacken. Das Organistationsteam, das von der Diakonin Uta Braun und dem Pastor Eckhard Lukow geleitet wird, möchte mit 15 ehrenamtlichen Helfern einen Ort der Begegnung schaffen, an dem auch konkrete Hilfe geleistet werden soll, unter anderem bei der Wohnungssuche oder Amtsgängen. Viele Springer Geschäftsleute beteiligten sich mit Sachspenden, so dass ein riesiges Buffet zusammenkam. Auch Brot und Brötchen lagen zum Mitnehmen bereit. Das Café International findet jeden Monat am letzten Sonntag von 14 bis 16 Uhr statt. „Unser Motto ist das Stichwort „Heimat in Springe geben“ - das ist unsere Absicht und auch ein hohes Ziel“, erklärt Pastor Eckhard Lukow. Die St. Andreas Gemeinde arbeitet eng mit dem Flüchtlingsheim „Sozialwerk“ in Springe zusammen. So werden die Bewohner abgeholt, um ihnen die Teilnahme am Café zu erleichtern. In 14 Tagen soll ein zweites Heim eröffnet werden. „Wir wollen uns kennenlernen und vernetzen“, freut sich Jörg Christoffer vom Organisationsteam. „Interessierte können sich auf der Internetseite www.springe.info informieren, wir freuen uns über jeden der ehrenamtlich helfen möchte.“ Seit April diesen Jahres ist auch eine kirchliche Flüchtlingskoordinatorin für Springe im Dienst, die die Arbeiten unterstützen und vereinfachen soll.

jög, 29.05.2016, 18:16
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?