"Dies ist nur der erste Schritt"

Setzen auf mehr interkommunale Zusammenarbeit: Wennigsens Bürgermeister Chrsitoph Meineke und seine Pattenser Amtskollegin Ramona Schumann.

Wennigsen / Pattensen / Barsinghausen / Gehrden / Ronnenberg / Springe / Hemmingen / Laatzen. 

Die Kommunen im Calenberger Land und im Leinetal wollen die interkommunale Zusammenarbeit unabhängig von der Region Hannover weiter ausbauen. Ziel ist es, in bestimmten Bereichen effektiver und unbürokratischer zu arbeiten. "Dadurch können wir vom Wissen und der Erfahrung anderer Kommunen profitieren", erklärte Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann heute Vormittag im Wennigser Rathaus. Dort legte sie gemeinsam mit ihrem Wennigser Amtskollegen Christoph Meineke den Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit.

Ab dem 1. April soll Burkhard Rohrsen als Rechnungsprüfer sowohl in Wennigsen als auch in Pattensen die städtischen Einnahmen und Ausgaben auf ihre Richtigkeit hin überprüfen. Der Beamte wird zwar offiziell bei der Gemeinde Wennigsen in der Personalliste geführt, jedoch für seine Tätigkeiten für die Stadt Pattensen von ebendieser entlohnt. Er ist allerdings nicht den Verwaltungen, sondern ausschließlich den Räten rechenschaftspflichtig. Bislang übernahm die Region Hannover die Rechnungsprüfung der beiden Kommunen. "Dies ist nur der erste Schritt", sagte Meineke im Rahmen der Unterzeichnung der interkommunalen Zweckvereinbarung. Weitere Projekte seien bereits in Planung, berichtete er. "Wir wollen die Bildung interkommunaler Strukturen fördern", so der Bürgermeister.

Auch in anderen Aufgabenfeldern arbeiten einzelne Kommunen im "CON"- und "Leine-On"-Gebiet bereits seit Längerem zusammen. So schreiben beispielsweise Springe und Wennigsen im Bereich Tiefbau gemeinsam Aufträge aus und Pattensen kooperiert mit Hemmingen und Laatzen eng miteinander, um ein gemeinsames Rad- und Wanderwegenetz zu etablieren. Auch die Feuerwehren helfen sich untereinander immer wieder in bestimmten Fällen mit der Drehleiter aus. Für die Zukunft sei jedoch insbesondere das Ziel, in den Bereichen Tourismus und Marketing die Zusammenarbeit zu intensivieren und sich durch Kooperationen gemeinsam um Fördermittel übergeordneter Behörden zu erhalten, teilten Schumann und Meineke mit.

msa, 07.03.2016, 11:23
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?