CDU: Straßenreinigung soll wieder professionalisiert werden

Symbolfoto.

Springe. 

Vor einigen Jahren wurde aus Kostengründen die professionelle Straßenreinigung im Springer Stadtgebiet eingestellt. Seitdem sind die Grundstücksbesitzer dazu verordnet, diese Arbeiten selbst zu übernehmen. Dennoch gebe es "leider häufig verschmutze Bereiche, die die Stadt unansehnlich und unattraktiv wirken lassen", heißt es seitens der Springer Ortsratsfraktion. Deshalb fordern die Springer Christdemokraten die Wiedereinführung einer professionellen Straßenreinigung, "um das positive Erscheinungsbild der Stadt wieder zurückzugewinnen".

Die Stadtverwaltung soll demnach sämtliche Kosten für eine mögliche Wiedereinführung darlegen. Dabei sollte laut CDU hervorgehen, "wie hoch die Kosten für Grundstücksbesitzer pro Meter Straßenanteil wären, würde man die entstehenden Kosten auf alle Grundstücksbesitzer umlegen."

msa; Foto: Wikimedia Commons (Frank Vincentz), 15.04.2016, 00:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?