Brandstiftung bei RegioBus

Bereits im Dezember hatte es bei RegioBus gebrannt. Dabei war ein Schaden in Millionenhöhe entstanden.

Eldagsen. 

Auf dem Gelände von RegioBus an der Straße Im Loffelkamp sind gegen 0.50 Uhr zwei Feuer entdeckt worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.  Zwei Angestellte des Unternehmens hatten in der Nacht zu Montag, festgestellt, dass es an zwei Rolltoren brannte. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, hatten die Männer die beiden Brandherde bereits mit einem Feuerlöscher erstickt. Die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes gehen nach ihrer Untersuchung des Brandortes von einer vorsätzlichen Tat aus und ermitteln wegen Brandstiftung. Der Schaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf 2.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511/109-5555 in Verbindung zu setzen.

Bereits am 26. Dezember war es zu einem Brand bei RegioBus gekommen (L.ON berichtete) Damals war ein Schaden in Millionenhöhe entstanden.

bri / st / zi, 14.09.2015, 17:57
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?