Brandanschlag: Springerin erhält langjährige Haftstrafe

Springe / Salzhemmendorf / Region. 

Das Landgericht Hannover hat im Fall des Brandanschlags auf eine Flüchtlingsunterkunft in Salzehemmendorf die drei Täter zu langen Haftstrafen verurteilt. Der 31-jährige Haupttäter wurde wegen versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Der zweite Täter muss für sieben Jahre ins Gefängnis. Der 25-jährige Feuerwehrmann war sogar selbst bei den Löscharbeiten dabei, die er selbst mit verursacht hatte. Saskia B. aus Springe, die die beiden Männer mit dem Auto zum Tatort fuhr, wurde zu vier Jahren und sechs Monaten verurteilt.

msa, 17.03.2016, 15:11
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?