Beste Nachwuchsköche ausgezeichnet

Regionspräsident Hauke Jagau (l.) und Schulleiter Ulf Jürgensen (r.) gratulieren den Siegerinnen und Siegern des Preises des Präsidenten: der Hotelfachfrau Julia Schecker (v. l.), dem Koch Niels von Brevern, der Restaurantfachfrau Nathalie Schmidt, dem Systemgastronomen Thorbjörn Klahn und dem Hotelkaufmann Tim Weber.Regionspräsident Hauke Jagau in der Schulküche mit den besten Nachwuchsköchinnen und -köchen der Region Hannover: Sophie Ackmann (22, v. l.), Niels von Brevern (18) und Dennis Knips (23).Regionspräsident Hauke Jagau (r.) und Schulleiter Ulf Jürgensen (l.) mit den drei Siegern in der Kategorie Fachmann/-frau für Systemgastronomie: Ilayda Güney (21, v. l.), Thorbjörn Klahn und Philipp Joswig (28).Hatten bei den angehenden Hotelfachkräften die Nase vorn: Die Hotelfachfrauen Isabell Eimerich (19, v. l.), Julia Schecker (19) und Jana Wulfes (20).Regionspräsident Hauke Jagau (l.) und Schulleiter Ulf Jürgensen (r.) gratulieren den angehenden Hotelkaufleuten Katharina von Bloh (21, v. l.), Tim Weber (26) und Bianca Bergemann (22).Sie hatten beim Service die Nase vorn: Nathalie Schmidt (20, von vorn nach hinten), Angelique Blanke (19) und Jenny Ahrendt (19)

Region. 

Dampf steigt aus den Edelstahltöpfen, Löffel klappern beim Anrichten auf Tellern, der Duft von Kürbis und Lauch hängt in der Luft: Wenn in der Großküche der Berufsbildenden Schule 2 in Hannover an einem Samstag so viel geschäftiges Treiben herrscht, kämpfen die angehenden Köchinnen und Köche um den Preis des Präsidenten.  Am Samstag wurde die nunmehr 38. Auflage des gastronomischen Wettbewerbs ausgetragen – und ein Schüler hatte am Ende die Nase vorn: Niels von Brevern hat mit seinem Drei-Gang-Menü aus Ziegenfrischkäseschnittchen, Duett von Maispoularde und Quarksoufflé im Apfel den Preis des Präsidenten gewonnen. Der 18-Jährige arbeitet im Restaurant Basil  in Hannover.

Die Jury und die geladenen Gäste waren gleichermaßen von der Qualität der Menüs, aber auch von den angehenden Hotel- und Restaurantfachleuten begeistert, die das Essen fachmännisch auftrugen und präsentierten. „Der Wettbewerb zeigt einmal mehr, auf welch hohem Niveau die BBS 2 und die Betriebe in der Region den gastronomischen Nachwuchs ausbilden. Es ist schön zu sehen, dass diese jungen Menschen die nötige Begeisterung für ihren späteren Beruf mitbringen“, sagte Regionspräsident Hauke Jagau bei der Siegerehrung. „Wenn man sieht, mit welchem Engagement sich die Auszubildenden diesem Wettbewerb stellen, bin ich mir ganz sicher, dass alle hier bei diesem Einsatz auch die bevorstehenden Abschlussprüfungen und ihr späteres Berufsleben erfolgreich meistern werden“, sagte Ulf Jürgensen, seit diesem Schuljahr neuer Leiter der BBS 2.

Der Preis des Präsidenten der Region Hannover ist von überregionaler Bedeutung: Die Erstplatzierten sind für die Niedersächsischen Jugendmeisterschaften qualifiziert, bei denen sie regelmäßig erfolgreich sind. Der nächste Wettbewerb findet im März 2017 in Göttingen statt. Die Landessieger wiederum nehmen an den Deutschen Meisterschaften teil.

Beim Wettbewerb war Kreativität und Können von den angehenden Köchen gefragt: Innerhalb von vier Stunden mussten sie mit den ihnen vorgegebenen Zutaten ein Drei-Gänge-Menü zaubern. Für die Vorspeise hatten sie als Pflichtkomponente lediglich Ziegenfrischkäse vorgegeben und hatten zusätzlich Kirschtomaten und Frühlingslauch sowie verschiedene Blattsalate und Basilikum zur Verfügung. Maispoularde war die Hauptkomponente des Hauptganges, zu dem Putenbrust, Geflügelklein, Hokkaidokürbis, Wirsingkohl, Steckrübe, Rosenkohl und Möhren im Warenkorb lagen. Im Dessert mussten die angehenden Köchinnen und Köche Birne, Apfel, Joghurt, Quark, Sahne und Kuvertüre verwerten und hatten zusätzlich Orangen, Kumquats und eine Tiefkühl-Beerenmischung zur Auswahl.

Die angehenden Restaurant- und Hotelfachleute treten im Team an. Zu den Aufgaben der Restaurantfachleute gehörte es unter anderem, die Gäste zu beraten, die Getränke zu servieren und am Tisch Speisen vorzulegen, während die Hotelfachleute für die Arbeiten an der Rezeption, die Blumengestecke und den Empfang der Gäste verantwortlich waren. Anspruchsvoll ist auch der Wettbewerb der Hotelkaufmänner/-frauen und der Fachleute für Systemgastronomie. Die Auszubildenden mussten unter anderem ein umfangreiches Marketingkonzept für eine Aktionswoche planen und der kritischen Jury vorstellen. Alle mussten zudem einen schriftlichen Test bestehen.

In diesem Jahr war der Wettbewerb ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen: Dem Erstplatzierten Niels von Brevern (Hannover) war Sophie Ackmann (22) dicht auf den Fersen. Sie machte den zweiten Platz in der Kategorie Koch/Köchin, lernt in der Norddeutschen Landesbank Hannover und zauberte den Gästen ein Drei-Gänge-Menü aus Ziegenkäseravioli, einem Coq au vin von der Maispoularde und pochierter Birne. Auf den dritten Platz kochte sich der 23-jährige Dennis Knips, der im Maritim Airport Hotel Hannover lernt und mit seinem Menü aus Ziegenkäse im Wan-Tan-Säckchen, Zweierlei von der Maispoularde sowie Karamelleis am Stiel mit einer Portwein-Birnen-Schnitte überzeugte.

Den besten Service in der Kategorie Restaurantfachmann/-frau brachte Nathalie Schmidt. Die 20-Jährige lernt im Novotel Hannover. Auf Platz 2 landete die 19-jährige Angelique Blanke, die im Gasthaus Meyer im Zoo Hannover lernt. Den dritten Platz belegte Jenny Ahrendt (19), die Auszubildende im Hotel Jägerhof in Langenhagen ist.

Auch in der Kategorie Hotelfachmann/-frau war die Entscheidung schwer: Platz 1 machte die 19-jährige Julia Schecker, Auszubildende im Best Western Premier Parkhotel Kronsberg in Hannover, dicht gefolgt von Isabell Eimerich. Die 19-Jährige lernt im Leonardo Hotel Hannover. Den dritten Platz holte sich Jana Wulfes, 20 Jahre alt. Sie absolviert ihre Ausbildung im Best Western Premier Parkhotel Kronsberg in Hannover.

Auch die Auszubildenden der Kategorie Fachmann/-frau für Systemgastronomie begeisterten beim Preis des Präsidenten: Thorbjörn Klahn machte den ersten Platz, er lernt im Mc Donald’s Restaurant Lampe in Celle. Den zweiten Platz erreichte die 21-jährige Ilayda Güney; sie absolviert ihre Ausbildung im SSP Deutschland GmbH in Hannover. Den dritten Platz machte Philipp Joswig: Der 28-Jährige lernt im Mister Q in Hannover.

Zum ersten Mal mit dabei waren in diesem Jahr die Auszubildenden der Kategorie Hotelkaufmann/-frau. Die Nase vorn hatte Tim Weber, 26 Jahre alt. Er absolviert seine Ausbildung im Hotel Kolb auf Langeoog. Ihm auf den Fersen war Katharina von Bloh (21), die den zweiten Platz machte und im Ringhotel Voss in Westerstede lernt. Platz 3 machte Bianca Bergemann. Die 22-Jährige ist Auszubildende im Maritim Airport Hannover.

 

Bildzeilen:

 

Niels_von_Brevern: Der Gewinner des Preises des Präsidenten, der angehende Koch Niels von Brevern, salzt für die Hauptspeise seine Maispoularde. Der 18-Jährige lernt im Restaurant Basil in Hannover.

 

PdP_Hotelfachfrauen: Hatten bei den angehenden Hotelfachkräften die Nase vorn: Die Hotelfachfrauen Isabell Eimerich (19, v. l.), Julia Schecker (19) und Jana Wulfes (20).

 

PdP_Hotelkaufmann: Regionspräsident Hauke Jagau (l.) und Schulleiter Ulf Jürgensen (r.) gratulieren den angehenden Hotelkaufleuten Katharina von Bloh (21, v. l.), Tim Weber (26) und Bianca Bergemann (22).

 

PdP_Köche: Regionspräsident Hauke Jagau in der Schulküche mit den besten Nachwuchsköchinnen und -köchen der Region Hannover: Sophie Ackmann (22, v. l.), Niels von Brevern (18) und Dennis Knips (23).

 

PdP_Restaurantfachfrauen: Sie hatten beim Service die Nase vorn: Nathalie Schmidt (20, von vorn nach hinten), Angelique Blanke (19) und Jenny Ahrendt (19).

 

PdP_Sieger_gesamt: Regionspräsident Hauke Jagau (l.) und Schulleiter Ulf Jürgensen (r.) gratulieren den Siegerinnen und Siegern des Preises des Präsidenten: der Hotelfachfrau Julia Schecker (v. l.), dem Koch Niels von Brevern, der Restaurantfachfrau Nathalie Schmidt, dem Systemgastronomen Thorbjörn Klahn und dem Hotelkaufmann Tim Weber.

 

PdP_Systemgastronomie: Regionspräsident Hauke Jagau (r.) und Schulleiter Ulf Jürgensen (l.) mit den drei Siegern in der Kategorie Fachmann/-frau für Systemgastronomie: Ilayda Güney (21, v. l.), Thorbjörn Klahn und Philipp Joswig (28). 

 

Fotoverweis: Pförtner/Region Hannover

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Carmen Pförtner

 

Region Hannover
Team Kommunikation
Pressesprecherin

Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Tel. 05 11 / 616 - 2 35 19

Fax 05 11 / 616 - 2 24 95

Mobil 01 74 / 195 18 07
E-Mail: carmen.pfoertner(at)region-hannover.de
Internet: www.hannover.de

Regeln zur elektronischen Kommunikation:
www.hannover.de/region-hannover-vps

 

 

 

 

 

bri / Pförtner/Region Hannover, 20.11.2016, 00:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?