Attacke mit Samuraischwert: Polizei am Steinberg

Springe. 

Heute Nacht gegen 2.30 Uhr wurde die Polizei Springe zu einem Einsatz in ein Mehrfamilienhaus am Steinberg alarmiert. Ein blutverschmierter 55-Jähriger gab an, geschlagen worden zu sein. Der Täter soll eine weitere Person mit einem Samuraischwert "abschlachten". Als die Polizei hinzukam, fand sie chaotische Zustände vor: umgeworfene Stühle, zerstörte Tische und zerbrochenes Geschirr. Auf dem Boden waren deutliche Blutspuren. Der Verletzte gab an, am Nachmittag mit Freunden gefeiert zu haben. Später sei es unter Alkoholeinfluss zu einem Streit gekommen, sein 32-jähriger Gast habe versucht, ihn mit einem Schwert zu erstechen. Das Schwert befand sich blutverschmiert noch in der Wohnung. Eine Stunde nach der Alarmierung wurde im Grasweg in Springe eine weitere verletzte Person gemeldet. Es handelte sich um den vermeintlichen Täter, der Schnittverletzungen am Ohr und am Oberkörper hatte. Der Verletzte gab an, von dem Wohnungsbesitzer eine Flasche auf dem Kopf geschlagen bekommen zu haben. Er sei dann mit dem weiteren Gast geflohen.

Die Polizei nahm von den beiden verletzten Männern Blutproben und leitete Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

hug, 25.07.2016, 15:45
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?