Aller guten Dinge sind drei: 1. Mai soll wieder Spektakel werden

Die Veranstalter freuen sich auf eingelungenes Fest (von links: Carsten Marock (Ortsbürgermeister), Christa Heinzel (Kassenverwalterin Maibaumverein), Horst Hartmann (Maibaumverein), Thomas Konior (Stadtmarketing Springe), Dirk Berneisen (1. Vorsitzender Maibaumverein) und Michael Niemann (Jagdklub Springe).

Springe. 

Am 1. Mai ist es wieder soweit: Der große Veranstaltungstag in Springe. Wie jedes Jahr werden das Maibaumaufstellen, der Tag der Vereine und das Bürgerkönigschießen zu einem großen Spektakel zusammengefasst. Dieses Mal allerdings aus gesetzlichen Gründen ohne verkaufsoffenen Sonntag.

Thomas Konior vom Stadtmarketing Springe schrieb alle Vereine aus dem gesamten Stadtgebiet an und durfte 31 Anmeldungen annehmen. Viele alte Hasen aus den vergangenen Jahren sind wieder mit dabei. Auch die Standplatzverlegung soll an die Vorjahre anknüpfen, um für eine bessere Orientierung zu sorgen. „Es ist immer eine tolle Chance, die Vereine zu präsentieren und neue Mitglieder zu werben“, freut sich Dirk Berneisen, Erster Vorsitzender des Maibaumvereins. „Auch das Aufstellen des Maibaumes ist jedes Jahr eine perfekte Darbietung der Zusammenarbeit des THW und der Feuerwehr", so Berneisen.

Beginnen wird Pastor Fröhlich um 10 Uhr mit dem Gottesdienst auf dem Marktplatz, eine Stunde später wird dann Ortsbürgermeister Carsten Marock die Veranstaltung offiziell eröffnen und mit dem traditionellen Bockbieranstich fortfahren. „Das ist jedes Jahr mein ganz persönliches Highlight“, schmunzelt er. Weiter geht es dann mit dem Beginn des Bürgerkönigschießens. Aber auch die Musikschule, der Shanty-Chor, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und das Duo Dörries werden ordentlich für Stimmung sorgen. Auch für das leibliche Wohl wird selbstverständlich ausreichend gesorgt sein. Eine Kletterwand des Ski-Clubs, Rönräder sowie ein ausgestelltes Segelflugzeug werden vor Ort sein und auch der Kanu-Club plant eine Attraktion in einem Wasserbecken. 

jög, 18.04.2016, 20:23
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?