Alle 20 Minuten - und das kostenlos

Kandidieren für die Regionsversammlung: Udo Selent und Axel Seng.

Springe. 

Auf der Kreismitgliederversammlung der Partei "Die Linke" in der Region Hannover wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für die Regionsversammlung gewählt. Für den Wahlkreis 14 (Springe, Ronnenberg, Hemmingen) treten Udo Selent auf Platz Eins und Axel Seng auf Platz Zwei an. In seiner Vorstellungsrede betonte Selent, wie wichtig es sei, dass Springe nicht von der Region abgehängt wird. So etwas wie mit der Schließung des Krankenhauses dürfe nicht wieder passieren, so Selent.

Die Region müsse außerdem ein Bekenntnis für eine dauerhafte Verbindung der S5 von Hameln bis zum Flughafen abgeben, so die Forderung der Linken. Udo Selent will sich diesbezüglich auch für einen 20-Minuten-Takt und einen kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr einsetzen. Einen weiteren Schwerpunkt will der 57-Jährige auch auf die Förderung des sozialen Wohnungsbaus und ein Verbot von Stromsperren legen. "Ein Dach über dem Kopf und eine Versorgung mit Strom und Wasser gehören in unserer Gesellschaft zu den Grundrechten", so Selent.

msa, 20.04.2016, 13:47
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?