Aktionstag für Mann und Maus

Werner Rothe und Hans Jürgen Freiberg, St. Petrus Gemeinde, Andreas Hülsemann, Koordinator des Aktionstages, Christian Hüttmann, Pastor und Männerbeauftragter Laatzen/Springe, Henning Busse, Landespastor der Landeskirche Hannover und Klaus Fröhlich, Pastor der St. Andreas Gemeinde freuen sich auf eine Veranstaltung die es so noch nicht gegeben hat.

Springe / Laatzen. 

In der St. Andreas Gemeine findet am 11. September ab 11 Uhr der Aktionstag „Auf dem Seil“ statt. Die Kirche will damit zeigen, wie die Work-Life-Balance gelingen kann, wie Familie, Arbeit, Freunde und Hobby unter einen Hut begracht werden kommen - ohne die eigene Gesundheit zu riskieren.

Rund um die Kirche - im schönen Garten - soll ein vergnüglicher Nachmittag gestaltet werden für Menschen, die sich angesprochen fühlen. In Form von Podiumsgesprächen mit Prominenten oder einfachen Gesprächen untereinander, aber es wird auch balanciert und mit Seilen hantiert. Die Gleichstellung zwischen Mann und Frau werde viel stärker gelebt als noch vor 40 bis 50 Jahren, meinen die Organisatoren. Für einige Männer sei es eine Herausforderung, nun auch für andere Bereiche zuständig zu sein, und nicht mehr abends nach getaner Arbeit die Füße hochzulegen. Daher haben Männer manchmal das Gefühl die Lebensbalance zu verlieren: „In der Kirche soll ein Thema platziert werden, das mit dem Leben zu tun hat“, erklärt Henning Busse, Landespastor für Männerarbeit der Landeskirche Hannover.

Männerarbeit in der Kirche soll sichtbar gemacht werden, dass es nichts altbackenes ist, oder sogar elitäres. Nein – es ist für jedermann. Deshalb laden der Kirchenkreis Laatzen-Springe und seine Männergruppen „Mann und Maus“ ein, um gemeinsam einen tollen Nachmittag zu verbringen. Männer, Frauen und Kinder sind zum Zuschauen oder Mitmachen eingeladen. Die Männerkochgruppe Laatzen/ Rethen kocht, grillt und schenkt aus, was dem leiblichen Wohl dient. In Gottesdienst und Bühnenprogramm, bei Musik und Talk oder einfach von Mann zu Mann kann erzählt werden, wie das Gleichgewicht gelingt. Hiermit geht die Kirche neue Wege, denn bisher gab es keine vergleichbare Veranstaltungen oder Vorgänger. „Wir haben Lust, neue Dinge auszuprobieren und auch nach Außen zu projizieren“, freut sich Klaus Fröhlich, Pastor der St. Andreas Gemeinde, auf die neue Erfahrung.

jög, 24.05.2016, 00:10
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?