AfD richtet Bürgertelefone ein

Der Stadtverband "Mitten im Calenberger Land" der AfD will über "Bürgertelefone" erfahren, wo der Schuh drückt.

Hemmingen / Laatzen / Pattensen / Springe. 

Nach dem großen Erfolg bei den gestrigen Landtagswahlen sieht sich auch der AfD-Stadtverband "Mitten im Calenberger-Land" im Aufwind. Momentan steht die AfD vor allem für ihre Kritik an der Asylpolitik der Bundesregierung. Ein Thema, das zwar unmittelbar Einfluss auf die Kommunen hat, dort jedoch nicht entschieden wird. Worauf will die neue Partei also bei den anstehenden Kommunalwahlen im September setzen?

Bislang hat die AfD in Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Springe noch kein ausgearbeitetes Programm. Laut eigenen Aussagen will sie zunächst in Erfahrung bringen, welche Themen die Bürger vor Ort beschäftigen - durch eine Art Sorgentelefon. Diese neu eingerichteten "Bürgertelefone" sollen "die Möglichkeit zum direkten, individuellen sowie vertraulichen Gespräch" bieten.

Die entsprechenden Rufnummern für die einzelnen Kommunen sind:
Hemmingen    0176 - 87973657
Pattensen    0176 - 87974909
Laatzen     0176 - 87974909
Springe     0176 - 87974620

Die Bürgertelefone sind ab sofort von Montag bis Freitag von 16.30 Uhr bis maximal 21 Uhr erreichbar.

msa, 14.03.2016, 14:09
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?