Achter Klimaschutztag in Springe

Springe. 

Der achte Klimaschutztag steht in den Startlöchern. Am 20. August bieten die Verantwortlichen des Organisationsteams Klimaschutztag von 10 Uhr bis 15 Uhr eine breite und informative Palette rund um den Klimaschutz.

Insgesamt 25 Teilnehmer aus Handel und Handwerk, Vereine, Verbände und Initiativen sowie Schulen haben ihre Teilnahme, für die unter der Schirmherrschaft des Springer Bürgermeisters Christian Springfeld stehenden Veranstaltung, fest zugesagt. Auch alle im Rat vertretenen Parteien sind mit dabei. Ab 11 Uhr stellen sich deren Vertreter bei der Podiumsdiskussion unter dem Motto „Klimaschutz – sie haben die Wahl“ auf dem Marktplatz den Fragen der Bürger. Auch wieder mit dabei die Initiative „Arbeit und Dritte Welt“ aus Hildesheim. An ihrem Stand können sich Besucher und Interessierte über deren Hilfeleistung für die Dritte Welt informieren. Nebenher startet die Initiative wieder eine Werkzeugsammelaktion bei der nicht mehr benötigtes Werkzeug und Geräte für die Unterstützung der Ärmsten im afrikanischen Kontinent angenommen wird. Das Handwerk bietet Maßnahmen zum Klimaschutz rund ums Haus. Ob Dach, Heizung oder energetische Sanierung durch Einbau neuer Fenster, sanierungswillige Hausbesitzer finden hier die besten Ansprechpartner.

Schwerpunktthema der Veranstaltung ist die E-Mobilität. Hier zeigt ein Autohaus ein E-Auto aus seinem Verkaufsprogramm. Zwei weitere E-Fahrzeuge vom EUZ sowie der Stadt Springe sollen Interesse auf E-Mobilität wecken. Das EUZ in Eldagsen sowie die Klimaschutzagentur aus Hannover ist mit ihren Energieberatern und der „Aktion Strom sparen“ vertreten. Das Umweltzentrum Hannover beteiligt sich mit ihrem Angebot rund um die Ernährung und bietet ein vegetarisches Picknick.

Windwärts und UKA-Nord stehen für Fragen rund um die Windenergie zur Verfügung. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) informiert über umweltfreundliche Freizeitgestaltung. Ergänzt wird der Klimaschutztag durch ökologisch landwirtschaftliche Direktvermarkter.

Großen Dank gilt den Stadtwerken Springe, die als Hauptsponsor einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben und selbst Ansprechpartner in Sachen E-Mobilität sowie der Energieversorgung der heimischen Bevölkerung zuständig sind. Bürger die jetzt schon Fragen an die Politiker zur Podiumsdiskussion stellen wollen können dies per E-Mail an klimaschutz@springe.de tun.

red, 11.08.2016, 14:50
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?