18-Jähriger scheitert am Fahrrad-Klau und schlägt zu

Symbolbild

Springe. 

Ein 18-jähriger Mann aus Wunstorf ist heute Nacht gegen 1.30 Uhr mit dem Zug von Hannover in Springe eingetroffen, um dort nach seiner Aussage seine Freundin zu besuchen. Am Bahnhofvorplatz versuchte er, ein Fahrrad zu entwenden, um den Weg nicht zu Fuß zurücklegen zu müssen. Aufgrund seiner hochgradigen Alkoholisierung gelang es ihm nicht, die Sicherungen der angeschlossenen Fahrräder zu überwinden. Hierbei beschädigte er offensichtlich mehrere Fahrräder.

Die Tathandlung wurde von drei Springern beobachtet, die sich zufällig in der Nähe aufhielten. Sie stellten ihn zur Rede und wiesen ihn an, die Fahrräder in Ruhe zu lassen. Der 18-Jährige reagierte allerdings sehr aggressiv und es entwickelte sich ein Handgemenge. Hierbei stieß er gegen den Pkw eines der Springer und beschädgte ihn. Daraufhin wurde die Polizei informiert und die Zeugen versuchten ihn festzuhalten. Unvermittelt stieß er einem der Zeugen mit einem Kopfstoß ins Gesicht. Anschließend lief er weg, konnte aber in der Bahnhofstraße eingeholt und zu Boden gerungen werden. Die wenig später eintreffenden Polizeibeamten der Polizei Springe konnten ihn festnehmen. Es wurden Ermittlungen wegen versuchtem Fahrraddiebstahl und gefährlicher Körperverletzung gegen den 18-Jährigen eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Geschädigte, deren Fahrräder beschädigt wurden, können dies nachträglich bei der Polizei in Springe anzeigen.

hug, 08.07.2016, 12:11
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?