Tischtennis: Erster Heimsieg für Wilkenburger Damen

Wilkenburg. 

Ihren ersten Heimsieg nach dem Aufstieg zur Bezirksklasse, Staffel 6, können die Tischtennis-Damen des SV Wilkenburg verbuchen: im Nachbarschaftsderby gegen den TSV Pattensen setzte sich das Team mit 8:5 durch und konnte sich dabei sogar den Luxus erlauben, auf den Einsatz von Mannschaftsführerin Janine Haars zu verzichten. Bereits die Doppel entschieden die Gastgeberinnen mit den Siegen von Miriam Ubrig/Angela Hansen (3:1 gegen Martina Keune/Dörte Frerichs) und Cornelia Schäfer/Marianne Horn (3:2 gegen Heidemarie Oehlsen/Nicole Müller) für sich. In den folgenden Einzeln besorgten Miriam Ubrig (3:1 gegen Martina Keune, 3:1 gegen Heidemarie Oehlsen sowie 3:0 gegen Dörte Frerichs), Cornelia Schäfer (3:1 gegen Nicole Müller und 3:2 gegen Heidemarie Oehlsen) und Angela Hansen (3:0 gegen Nicole Müller) die übrigen Punkte zum Sieg. Dagegen mussten sich Angela Hansen (2:3 gegen Heidemarie Oehlsen und 0:3 gegen Martina Keune), Marianne Horn (0:3 gegen Dörte Frerichs und 1:3 gegen Nicole Müller) sowie Cornelia Schäfer (1:3 gegen Dörte Frerichs) ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Dennoch konnten die Wilkenburger Damen erneut zwei wichtige Punkte für die "Mission Klassenerhalt" auf ihrem Konto verbuchen.

 

Das nächste Spiel findet am Mittwoch, 19. Oktober, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Wilkenburg, Alte Dorfstrasse 30, statt. Dann kommt es im Spitzenspiel der Bezirksklasse, Staffel 6, zum Hemminger Stadtderby zwischen dem derzeitigen Tabellenzweiten SV Wilkenburg und dem -dritten SC Hemmingen-Westerfeld. Auch zu dieser spannenden Partie sind interessierte Zuschauer herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

cms, red, 23.09.2016, 08:18
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?