SV Wilkenburg dreht in der Nachspielzeit das Spiel

Der SV Wilkenburg traf das Tor erst kurz vor Schluss - dann jedoch direkt zweimal.

Wilkenburg. 

Spannend machten es die Fußballer des SV Wilkenburg in ihrem ersten Heimspiel der Saison gegen den Aufsteiger des SV Ihme-Roloven. Erst in der Nachspielzeit drehte das Team von Trainer Andreas Fromme einen frühen 0:1-Rückstand zum letztendlich mehr als verdienten 2:1-Heimsieg. Ausgerechnet Michael Davies, zu Beginn der vergangenen Saison noch in Wilkenburg aktiv, erzielte bereits in der 6. Minute mit einem gefühlvollen Heber über den aus seinem Tor stürzenden Wilkenburger Torwart Dominik di Figlia die frühe Führung für die Gäste. In der Folgezeit versuchten die Gastgeber mehrfach, den Ausgleich zu erzielen, scheiterten aber immer wieder an der dicht gestaffelten Abwehr des Gegners.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Die Platzherren starteten immer wieder viel versprechende Angriffe, aber der letzte entscheidende Pass kam nicht an. So dauerte es bis zur 90. Minute, ehe Jannik Höpner mit einem vom eingewechselten Alper Maraz an Rafael Niespor verursachten Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich erzielte. Nur eine Minute schloss Mehmet Yurtseven einen Konter mit dem 2:1-Siegtreffer ab. "Er hätte natürlich auch den mitgelaufenen und frei vor dem leeren Tor stehenden Rafael Niespor anspielen können, aber mit seinem Tor hat er alles richtig gemacht. Die Ihmer haben sich als harte Nuss entpuppt, aber in Anbetracht der herausgespielten Torchancen ist unser Erfolg mehr als verdient. Unsere Mannschaft hat bis zum Schluss an sich geglaubt und sich mit dem Sieg für ihre Geduld belohnt," freute sich Pressesprecher Martin Volkwein über den erhofften Heimsieg. "Aber künftig darf es ruhig etwas weniger spannend werden."

 

 

SV Wilkenburg:

Dominik di Figlia, Rafael Niespor, Henrik Focke, Ben Weitemeier, Dennis Ulrich, Philipp Steinmann, Maik Zierold, Marius Meister (ab 46. Minute Florian Janzhoff), Mehmet Yurtseven, Frank Uwe Hartje (ab 67. Minute Can Caglar), Jannik Höpner.

 

SV Ihme-Roloven:

Jean-Pierre Sacher, Michael Rabe, Petar Matic (ab 70. Minute Yahya Canitez), Michael Davies (ab 46. Minute Fatmir Berisha), Alexander Flachsbarth, Denis Orsolic, René Welc, Sahir Alias (ab 67. Minute Alper Maraz), José-Antonio Ferrer-Romera, Ali Bartan, Keskiner Keskin.

msa / red, 17.08.2015, 16:24
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?