Spannung pur: Titelverteidiger siegt im Elfmeter-Schießen

Wilkenburg. 

Der SV Wilkenburg hat das Viertelfinale des diesjährigen "Krombacher Kreispokals" erreicht. Im Kreisligaduell setzte sich der Titelverteidiger beim MTV Engelbostel-Schulenburg (Tabellendritter der Kreisliga Hannover-Land, Staffel 2) mit5:3 nach Elfmeterschießen durch. Nach der regluären Spielzeit hatte es 1:1 (0:0) gestanden, so dass die Entscheidung über den Sieger der Partie vom Punkt aus erfolgen musste. Zum "Helden von Engelbostel" wurde Wilkenburgs Torwart Tom Zacharek, der die Elfmeter von Finn Mügge und Björn Pommer abwehren konnte und seiner Mannschaft den Sieg rettete. Aber der Reihe nach: die Gäste zeigten eine beherzte Leistung und erspielten sich schon in der ersten Haklbzeit einige gute Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Folgerichtig wurden mit 0:0 die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit war es dann soweit: Mannschaftsführer Dennis Ulrich brachte den SV Wilkenburg in der 62. Minute mit einem Dropkick aus etwa 25 Metern genau in den Winkel des MTV-Tores mit 1:0 in Führung. Dem eingewechselten Moussa Coulibalygelang in der 76. Minute per Kopf der Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Schluss. Und dann schlugf die große Stunde von Tom Zacharek. Wärend der Keeper lediglich die Elfmeter von Murat Alin und Marc Glenewinkel passieren lassen musste, trafen für den Titelverteidiger Ben Weitemeier, Niklas Römgens, Selami Cankurtaran sowie erneut Dennis Ulrich. zum 3:5-Endstand. "Unsere Mannschaft hat heute eine tolle Leistung geboten. Besonders freue ich mich für unseren Torwart Tom Zacharek, der uns mit den beiden gehaltenen Elfmetern den Sieg gerettet hat", freute sich Pressesprecher Martin Volkwein über den Sieg seiner Mannschaft und die Heldentaten des Wilkenburger Torwarts.

 

MTV Engelbostel-Schulenburg:

Leon Burkert, Alexander Kozlov, Giacomo Armbrecht, Finn Mügge, Tarkan Acur (ab 59. Minute Björn Pommer), Murat Alin, Ümran Duyar (ab 65. Minute Sinan Ayalti), Marc Glenewinkel, Philip Majer (ab 70. Minute Moussa Coulibaly), Lukas Kleen, Steen Zimmermann.

 

SV Wilkenburg:

Tim Zacharek, Florian Janzhoff, Henrik Focke, Ben Weitemeier, Arne Focke, Marius Meister (ab 81. Minute Morten Schievink), Niklas Römgens, Dennis Ulrich, Daniel Müller (ab 77. Minute Cem-Fuat Memis), Jannik Höpner (ab 66. Minute Mehmet Yurtseven), Selami Cankurtaran.

 

Torschützen:

0:1  Dennis Ulrich              (62. Minute)

1:1  Moussa Coulibaly       (76. Minute)

 

Elfmeterschießen:

1:0  Murat Alin

1:1  Ben Weitemeier 

Tom Zacharek hält gegen Finn Mügge

1:2  Niklas Römgens

2:2  Marc Glenewinkel

2:3  Selami Cankurtaran

Tom Zacharek hält gegen Björn Pommer

2:4  Dennis Ulrich

cms, red, 14.09.2016, 10:14
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?