Pflichtsieg für Hemminger TT-Asse?

So wird man Guido Hehmann nicht mehr sehen: Das Hemminger Sextett tritt in Peine erstmals in neuen Trikots an

Hemmingen. 

Endlich geht es los! Der SC Hemmingen-Westerfeld eröffnet in der Verbandsliga Süd die Saison am Sonnabend zu ungewohnt später Zeit beim VfB Peine. Der erste Aufschlag erfolgt nämlich erst um 20 Uhr.

Während Hemminger mit ihrer Stammbesetzung antreten, gelten die Gastgeber nach den Abgängen etlicher Stammspieler als erster Abstiegskandidat. Außerdem scheint der VfB momentan etwas von Aufstellungssorgen geplagt zu sein“, weiß Sprecher Burghard Oestreich: „trotz aller Bemühungen konnte kein Ausweichtermin gefunden werden, da auch bei uns Terminnot herrscht.

Auf dem Papier erscheint die Ausgangslage klar: Hemmingen ist Favorit, während Peine versuchen wird, gut mitzuhalten. „Man wird sehen, wie sich die Neuzugänge Henrik Fahlbusch und Youngster Claas Märtens, schlagen werden“, blickt Oestreich voraus. Weil die heimische Halle während der Sommerferien in den letzten Wochen nicht zur Verfügung stand, konnten die Gäste erst in dieser Woche ins regelmäßige Training einsteigen. Die Form wird demzufolge erst in der nächsten Zeit ansteigen. „Insgesamt ist die Mannschaft aber zuversichtlich, den ersten Sieg zu verbuchen“, so Oestreich.

uw, 09.09.2015, 19:19
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?