Paukenschlag: Friedrich Kastening verlässt die Handballfreunde

Friedrich Kastening (in grau) und Manager Dennis Melching (mit Schal) nach dem Heimsieg gegen Emsdetten.

Springe. 

Paukenschlag bei den Handballfreunden Springe: Der sportliche Leiter Friedrich Kastening hat sein Amt zur Verfügung gestellt. Als Gründe nannte er eine „unterschiedliche Auffassung" über die sportliche Ausrichtung. „Ich bin beruflich stark eingebunden, deshalb habe ich die Konsequenz gezogen", erklärte Kastening gegenüber der L.ON-Redaktion.

Der 48-Jährige hatte die Entscheidung bereits in der vergangenen Woche getroffen, diese aber erst am Sonntag nach dem Unentschieden gegen Eintracht öffentlich gemacht. „Ich wollte vermeiden, dass es vor diesem wichtigen Spiel Unruhe gibt.“

Durch die Niederlagen am vergangenen Wochenende gegen Henstedt-Ulzburg und in Dormagen waren die Handballfreunde auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Manager Dennis Melching bestätigte, dass es zwischen den Verantwortlichen des Zweitligisten daraufhin Gespräche gegeben hatte, bei denen es um die Zukunft von Trainer Sven Lakenmacher ging. „Bei 2:12 Punkten ist das völlig normal", betonte Melching.

Der Verein entschied sich, die Ruhe zu bewahren, und dem Trainer den Rücken zu stärken. „Ich weiß, dass Friedrich diese Entscheidung nicht geteilt hat", sagte Melching. Für Kastening, der sich nach L.ON-Informationen für eine Entlassung ausgesprochen hatte, war dies offensichtlich der Grund, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Er betonte, „im Guten“ geschieden zu sein: „Ich habe weiterhin persönlich ein gutes Verhältnis zu Dennis.“

Wie L.ON bereits berichtete, hatte Springes Manager gegen Hagen überraschend selber anstelle von Co-Trainer Slava Gorpishin auf der Bank Platz genommen: "Als Zeichen für den Zusammenhalt.“

Man darf gespannt sein, wie es am Deister weitergeht. Klar ist: Es müssen dringend Punkte her. Am besten schon am Sonntag in Rostock. Die Aufholjagd gegen Hagen stimmt den Trainer optimistisch: „Die Mannschaft weiß jetzt, was geht.“

pf, 05.10.2015, 22:24
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?